Eine neue Qualität urbaner Architektur

Begehbare Oase in der Innenstadt

Bratislava/Slowakei (ABZ). – Der Sky Park in Bratislava gehört mit rund 30 000 m² Grünflächen zu einem System begehbarer Oasen in der Stadt und wurde so zu deren integralem Bestandteil.
Dörken Baustellen
Eine neue Qualität urbaner Architektur: Das Projekt Sky Park in Bratislava ist ein gutes Beispiel für die gelungene Integration neuer Großprojekte in den städtischen Raum. Beim Aufbau der gestalterisch signifikantesten Projektelemente Fassaden und Grünbereiche konnten Dörken-Produkte einen wesentlichen Beitrag zu deren Funktionssicherheit und Dauerhaftigkeit leisten. Als Systemlösung für die Drainage, Wasserspeicherung und -filterung schaffte zum Beispiel Delta-Floraxx Top passende Voraussetzungen für die intensive Begrünung der Dächer Foto: Dörken

Mehr als die Hälfte der Menschen lebt und arbeitet heute im städtischen Raum oder in vergleichbaren Ballungszentren. In diesem Zusammenhang ist das Projekt Sky Park in Bratislava ein gutes Beispiel für eine neue Qualität urbaner Architektur und für richtungweisende Ansätze in der Nutzung und der Gestaltung des öffentlichen Raums. Beim Aufbau der gestalterisch signifikantesten Projektelemente Fassade und Grünbereiche konnten Systemlösungen der Dörken GmbH & Co. KG aus Herdecke einen wesentlichen Beitrag zu deren Funktionssicherheit und Dauerhaftigkeit leisten.

Die Arbeit des Architekturbüros Zaha Hadid Architects steht laut Aussage der Verantwortlichen für originäre Architektur und eine umfassende Begrünung geplanter Bauwerke und umgebender Infrastruktur. Dabei sind Grünflächen im Kontext der fließenden Architektur der wichtigste Beitrag zu dem Projekt, das das Gesicht von Bratislava nachhaltig verändert und neu geprägt hat.

Obwohl das Projekt eine ähnliche Größe wie das historische Zentrum aufweist, sollte es keine dominierende Einzelstellung einnehmen; es wurde großer Wert auf die Verbundenheit mit seiner weiteren Umgebung gelegt.

Die neu gebaute Location auf einem ehemaligen Industriegelände ermöglichte eine grundlegende Erneuerung und integrative Neuordnung großer, bisher nur unzulänglich genutzter Bereiche und vergrößert so den "Stadtkern" von Bratislava. Entstanden ist dabei ein multifunktionales Zentrum, das modernes Wohnen und Arbeiten mit öffentlichem Raum verbindet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau ..., Rottweil  ansehen
Bauingenieurin (d/m/w) Fachrichtung Tiefbau, Buxtehude  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Dörken Baustellen
Das stark belastbare Schutz- und Dränsystem Delta-Terraxx wurde unter den extensiv begrünten Flächen eingesetzt. Die durchlaufende Verklebung der Bahnen mittels Selbstkleberand verhindert, dass sich die einzelnen Bahnen gegeneinander verschieben und dass die später aufgebrachte Schüttung die Bahn unterwandert. Fotos: Dörken

Es besteht aus drei Wohnhochhäusern mit 31 Stockwerken, zwei Bürogebäuden und zeitgemäß gestalteten urbanen Erholungsbereichen. Das Verhältnis von Gebäuden und rund 30 000 m² umgebender Grünfläche erfüllt die ökologischen Forderungen nach einem optimalen innerstädtischen Kleinklima und steht ganz in der städtebaulichen Tradition von Bratislava, das sich gerne als "die grünste Hauptstadt in Europa" bezeichnet.

Um die geforderte großzügige Gesamtwirkung der Grünbereiche zu erzielen, wurden sie konsequent und unterbrechungslos über alle unterirdischen Bauwerke hinweggeführt und fanden ihre sinngemäße Fortführung auf den Flachdachflächen der niedrigen Büro- und Versorgungsgebäude.

Aus den unterschiedlichen Bepflanzungsarten resultierten auch differenzierte Forderungen an die Leistungsfähigkeit der Schutz- und Dränbahnen. Optimale Vor-aussetzungen für die intensiv begrünten Dächer wurden durch die wasserspeichernde und drainierende Bahnenlage mit Delta-Floraxx Top möglich. Das Delta-Terraxx-System wurde als Drainageschicht für die Extensivbegrünung der Bürogebäude eingesetzt.

Die Fassade ist eine Kombination aus einer belüfteten Aluminiumfassade mit einem Exoskelett aus einem speziellen glasfaserverstärkten Beton (GFB) und bildet das augenfälligste Element des Projekts.

Die Komplexität der Fassadenkonstruktion machte einen zuverlässigen Schutz der Wärmedämmung gegen eindringende Feuchtigkeit erforderlich. Brandfestigkeit, UV-Beständigkeit der offenen Verbindungen und Windbeständigkeit waren weitere zentrale Forderungen, die an die Schutzbahn für die Fassadendämmung gestellt wurden. Mit Delta-Fassade S in Kombination mit dem speziellen Klebeband Delta-Tape FAS 60 konnte die Fassadenverkleidung alle gestellten Anforderungen erfüllen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen