Anzeige

Einsatz am Kanal in Amsterdam

Autokran passte sich engen Gassen an

Für den Bau eines Gartens auf der Rückseite eines Gebäudes mussten große Mengen Granulat, Steine und Pflanzen über die Gebäude gehoben werden.

Amsterdam/Niederlande (ABZ). – An der Brouwersgracht in Amsterdam wurde der Autokran AK 52 von Böcker Niederlande zusammen mit dem Vermieter Saan aus Diemen drei Tage lang genutzt. Für den Bau eines Gartens auf der Gebäuderückseite mussten große Mengen Granulat, Steine und Pflanzen über die Gebäude gehoben werden.

Fahrzeuge mit mehr als 28 t sind an diesem Standort nicht erlaubt. Der AK 52 aber war als 26-Tonner auf einem 3-Achsen-Lkw für den Einsatz geeignet. Mit einer maximalen Nutzlast von 12 t und einer Ausfahrlänge von 52 m (optional 55 m) kann der AK 52 große Reichweiten auch unter Last erreichen. Durch die vollvariable Positionierung jeder einzelnen Stütze passte sich der Kran den begrenzten Platzverhältnissen in der engen Gasse neben dem Kanal an. Die Kranführer von Saan waren den Angaben der Böcker Maschinenwerke zufolge begeistert.

Der AK 52 sei der derzeit wohl stärkste Kran in Aluminium-Stahl-Bauweise auf dem Markt, teilt Böcker weiter mit. Er hebe 3 t auf 17 m bei einer Höhe von 31 m. Der per Farbfunksteuerung vollhydraulisch teleskopierbare Ausleger von 14 m trage selbst in horizontaler und ausgefahrener Position ein Gewicht bis zu 1 . Für ein noch effizienteres Arbeiten kann der Ausleger durch leistungsstarke Zylindertechnik angehängte Lasten bis 1 t oder den beladenen Personenkorb in jeder Maststellung teleskopieren. Somit kann die Dachrückseite erreicht werden, ohne den Kran umzusetzen. "Durch die Stabilität und Verwindungssteifigkeit der Profile ist ein punktgenaues Arbeiten garantiert", verspricht Böcker.

Mit seiner kompakten Bauweise und dem geringen Durchschwenkradius könne der AK 52 auch bei engen Platzverhältnissen sehr flexibel eingesetzt werden. Selbst bei Ausschöpfung der maximalen Reichweite betrage der Durchschwenkradius nur 2,2 m. Der Drehturm rage maximal 0,9 m über den Rahmen des Trägerfahrzeugs hinaus, da der Kran keine ausfahrbaren Kontergewichte benötige.

Ausgestattet mit dem von Böcker speziell für den AK 52 entwickelte Personenkorb PK 600-D mit einer Korblast von bis zu 600 kg überzeuge der Kran auch als Arbeitsbühne. Während des Betriebs kann der Korb hydraulisch auf eine Breite von 3,5 m ausgefahren werden. So bietet er einen sehr großen Arbeitsbereich und erreicht auch entlegene Stellen. Zudem kann er hydraulisch um 400° gedreht werden und ist somit äußerst flexibel. Durch ein Easy-Lock-System kann der Autokran innerhalb weniger Minuten ohne Werkzeug und mit wenigen Handgriffen zur vollwertigen Arbeitsbühne umgerüstet werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel