Anzeige

Einsatz auf der A 9

Großhammer unterstützt Abbrucharbeiten

Die 6 t schwere FRD-Universal-Abbruchzange V50M im Einsatz beim Brückenrückbau.

Langebruck/Holledau (ABZ). – Die A 9, eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen Deutschlands, ist eine der ältesten Autobahnen aus den 1930er Jahren. Zwischen der Anschlussstelle Langenbruck und dem Dreieck Holledau werden seit Sommer vergangenen Jahres bis Ende 2021 Maßnahmen zur Erneuerung der beiden Fahrbahnen und der zwölf Unterführungen laufen.

Die stark beanspruchte Strecke von Berlin, Leipzig/Halle, Nürnberg, Ingolstadt und München wird nach der Sanierung wie bereits jetzt dreispurig in beiden Fahrtrichtungen bleiben. An den Baustellen im Einsatz ist ein Furukawa-FRD-Hydraulikammer FXJ770 mit 4800 kg Einsatzgewicht, an einem 50-Tonnen-Bagger angebaut. Laut Hersteller ist dies eine ideale Kombination für massive schwere Abbrucharbeiten. Das Staubschutzsystem, das einteilige Gehäuse und die serienmäßige Leerschlagsicherung machten den FXJ770 auch bei höchsten Beanspruchungen zu einem geräuscharmen Hydraulikhammer mit hoher Verfügbarkeit.

Auf einer Strecke von rund 9 km werden die Erhaltungsmaßnahmen der A 9 immer wieder zu vorübergehenden Sperrungen und Staus führen. Auch die Brücken zählen zu der Erneuerungsmaßnahme. Brückenkonstruktionen benötigen für Sanierung und Abbruch eine aufwendige Herangehensweise. Die meist aus Stahlbeton hergestellten Bauwerke müssen selektiv rückgebaut und in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt werden. Hierfür kommt eine FRD-Abbruchzange V50M zum Einsatz. Dieses Modell mit einem Einsatzgewicht von 6000 kg und einer Brechkraft von 1700 kN ermöglicht dem Baggerfahrer auch bei den massivsten Stahlbeton-Konstruktionen einen selektiven Rückbau. Das zurückgebaute Material ist so direkt beim ersten Arbeitsschritt optimal für eine nachhaltige Weiterverarbeitung vorbereitet.

Bei derartigen Baumaßnahmen steht die Verfügbarkeit der Träger- und Anbaugeräte an erster Stelle. FRD ist laut eigenen Angaben für diese Herausforderung gut aufgestellt. Als ein FRD-Premium-Partner steht die Firma Z&P Baumaschinenservice aus Geisenfeld/Ilmendorf mit kompetentem Service in kürzester Zeit zur Verfügung.

Das Abbruchunternehmen Aktiv-Service GmbH aus Wolfratshausen hat sich bewusst für die Anbaugeräte von FRD entschieden. Geschäftsführer Gerhard Hermann hat in seinem Unternehmen viel Erfahrung mit den Anbaugeräten: "In der gesamten Zeit, seit ich die Zangen und Hydraulikhämmer von FRD einsetze hat mich noch kein Gerät im Stich gelassen", so Hermann.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel