Anzeige

Einsatz in Bella Roma

La Dolce Vita: Nahe der San-Giovanni-Kathedrale ist seit Kurzem der erste Sennebogen 2200 E Italiens im Einsatz. Ausgestattet mit einem 28,9 m Hauptausleger und zusätzlichem 1,2 m Schnabel für Kranlasten bis 12 t, liegen seine Aufgaben darin, Lkw zu entladen, Lasten zu verfahren und die vorgefertigten Rohre für das Microtunneling hinab zu heben.

Rom/Italien (ABZ). – Vor der Basilika San Giovanni in Rom ist der erste Sennebogen 2200 E Italiens im Einsatz. Der 80 t schwere Raupenkran kümmerte sich um den Service rund um das Microtunneling-Projekt beim Ausbau des U-Bahn-Netzes in Rom. La Dolce Vita – das ist Sonne und ein Espresso im kleinen Straßencafé um die Ecke, z. B. auf der Via Urbana. Was das süße Nichtstun stört, ist nur das laute Verkehrstreiben, vor allem auf römischen Straßen. Denn Rom ist eine der Städte mit der höchsten Autodichte Europas. Um die Verkehrslage zu verbessern, wird eine Linie im Metronetz erweitert und ausgebaut. Die Arbeiten zu Abschnitt T4 auf Linie C (von San Giovanni zu Fori Imperiali) begannen 2013. Der Abschnitt erstreckt sich über 3,6 km und umfasst zwei Stationen (Amba Aradam/Ipponio und Fori Imperiali). Zahlreiche unterirdische Rohrleitungen mussten verlegt werden. Die grabenlose Installation von Rohrleitungen durch Microtunneling ist eine Technologie, die sich aus Management und Bau urbaner Infrastruktur nicht mehr wegdenken lässt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel