Anzeige

Elbphilharmonie: Hochtief und Handwerksbetrieb streiten um Geld

Hamburg (dpa). – Bei der Elbphilharmonie gibt es Streit zwischen einem Handwerksbetrieb und dem Baukonzern Hochtief. Das Unternehmen OptiPlan aus Goldenstedt im Kreis Vechta kritisierte jetzt, der Bauträger Hochtief schulde der Firma noch 750 000 Euro für Estricharbeiten. Wegen der fehlenden Zahlung stehe seine Firma nun kurz vor der Insolvenz, sagte OptiPlan-Geschäftsführer Jens Bögershausen. Hochtief sei für Mehrkosten, die unter anderem wegen der verlängerten Bauzeit entstanden seien, nicht aufgekommen. OptiPlan habe im August seine Endabrechnung mit einer Nachtragsforderung bei Hochtief eingereicht, erklärte der Geschäftsführer. Anstelle einer Nachzahlung habe Hochtief dem Betrieaber nun selbst einen Betrag von 332 000 Euro in Rechnung gestellt.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige