Anzeige

Elektro-Radlader

Weniger Lärm ermöglicht angenehmeres Arbeiten

Mit dem 24e stellt Schäffer den weltweit ersten Radlader mit Lithium-Ionen-Technologie vor. Schäffer gibt eine Garantie über 5000 Ladevorgänge oder fünf Jahre auf die Lebensdauer der Hochleistungs-Batterie.

Erwitte (ABZ). – Der neue Elektrolader 24e von Schäffer steht für emissionsfreies Arbeiten: Abgase und Lärm gehören Herstellerangaben zufolge ab sofort der Vergangenheit an – ein besonderer Vorteil in emissionssensiblen Bereichen. Für das nahezu geräuschlose Arbeiten in Wohngebieten und Innenstädten, in Zoos, Parkanlagen und auf Friedhöfen sowie in Regionen mit hohem Tourismusanteil biete der 24e die besten Voraussetzungen – sowohl früh am Morgen als auch spät abends oder in der Mittagszeit.

Bei Abrissarbeiten innerhalb von Gebäuden, beim Einsatz in Tiefgaragen oder in Gewächshäusern freuen sich der Fahrer und alle Mitarbeiter über saubere Luft – trotz des Einsatz eines leistungsstarken Radladers. Der 24e sei auch dann eine gute Wahl, wenn Arbeiten ausgeschrieben werden, in denen Maschinen ohne Verbrennungsmotor verlangt werden.

Die Maschine entspricht von außen dem sehr erfolgreichen Modell 2445, der mit seinen 45 PS zur 0,5-m³-Klasse gehört. Dank seines niedrigen Einsatzgewichtes von 2400 kg kann der Elektrolader problemlos auf einem Pkw-Anhänger von einer Baustelle zur nächsten transportiert werden. Der 24e erreiche zudem als einziger Elektrolader eine Geschwindigkeit von 20 km/h, die typisch rasante Beschleunigung eines Elektrofahrzeuges inklusive, so das Unternehmen. So komme auch der Fahrspaß nicht zu kurz und die Arbeit erledige sich noch schneller.

Bei der Entwicklung des Elektroladers spielte nicht nur der Gedanke der Emissionsfreiheit eine große Rolle. Auch das Erreichen der max. Energieeffizienz war von entscheidender Bedeutung. Alle Komponenten des Antriebstrangs sind perfekt auf den Elektroantrieb abgestimmt. Zusammen mit der Lithium-Ionen-Batterie erreicht der Lader so einen Wirkungsgrad, der etwa dreimal so hoch wie bei einer vergleichbaren Dieselmaschine ist. Somit wird zum Betrieb der Maschine auch nur ein Drittel der Energie benötigt. Auch die Wartung der Elektromotoren und der Batterie ist mit deutlich weniger Aufwand verbunden, wodurch die Kosten pro Betriebsstunde zusätzlich sinken.

Der Einsatz der Lithium-Ionen-Technologie macht den 24e laut Hersteller zu einer echten Innovation. Der Kunde erhält eine Einsatzgarantie von 5000 Ladevorgängen oder fünf Jahren Einsatz, je nachdem was zuerst eintritt. Bemerkenswert seien die Aufladezeiten der Lithium-Ionen-Batterien: Mit Hilfe des optionalen, externen Schnelllade-Systems kann die Batterie innerhalb von nur 30 Min. auf 80 % geladen werden – etwa in der Mittagspause. Der 24e kann aber auch an einem standardmäßigen 230-V-Stromanschluss geladen werden. Hierfür verfügt der Elektrolader serienmäßig über ein On-Board-Ladegerät, das somit immer verfügbar ist.

Beim Aufladen der Batterie spielt der aktuelle Ladezustand übrigens keine Rolle. Sie kann jederzeit geladen werden, ohne dass die Lebenszeit der Batterien beeinflusst wird – ein weiterer Vorteil der Lithium-Ionen-Technik.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 05/2019.

Anzeige

Weitere Artikel