Anzeige

Emissionsfreie und wirksame Fassadenreinigung

Spachtelmasse säubert schonend

Nachdem "Clean Galena" eingewirkt ist, entsteht eine Haut, die einfach entfernt und kontrolliert entsorgt werden, erläutert Remmers.

Löningen (ABZ). – "Frische" Luft ist für historische Fassaden gefährlich. Das teilt der Spezialist Remmers mit. Über die Jahre hinweg belastet die Luft Außenverkleidungen mit Schwermetallen, Staub- und Schmutzablagerungen. Häufig sind die Schwermetalle untrennbar mit den übrigen Schmutzpartikeln verbunden, die sich über lange Zeit an den Bauwerksoberflächen abgelagert haben.

Solche Schmutzschichten seien in der Regel nicht nur ein optisches Problem, sie schädigen zudem das Bauwerk und letztlich, bei ihrer Freisetzung, auch Mensch und Umwelt. Um für dieses Problem eine Lösung anbieten zu können, hat Remmers ein Fassadenreinigungsmittel entwickelt, das die Oberflächen emissionsfrei und schonend säubert.

Unternehmensangaben zufolge ist "Clean Galena" eine äußerst untergrundschonende und zugleich emissionsfreie Reinigungsspachtelmasse, die vor allem bei Einsätzen für historisch wertvolle Untergründe und Bauteile unter Denkmalschutz ihre Vorzüge unter Beweis stellt: Nach der Anwendung bleibe eine saubere und von Schwermetallverbindungen befreite Fassadenoberfläche zurück.

Der "Clean Galena"-Effekt sei bereits so überzeugend gewesen, dass die Masse bereits mehrfach bei prominenten Gebäuden in Paris eingesetzt wurde. Dazu zählen etwa der Louvre, das barocke Stadtpalais Hôtel de Rohan und das Grandhotel Intercontinental. Auch beim Pariser Musée Carnavalet setzten die Verantwortlichen auf "Clean Galena". Im Airless-Verfahren haben sie das Produkt auf die 4000 m² große Fassadenoberfläche aufgespritzt, die teilweise sehr stark mit Blei belastet war.

Die Paste trocknete innerhalb von ein bis zwei Tagen und entwickelte sich zu einer leicht abtrennbaren Haut, die Schwermetalle, Staub- und Schmutzablagerungen gebunden hat, teilt Remmers mit. Anschließend wurde sie schonend vom Gestein gelöst und entsorgt. Zuletzt kam "Clean Galena" beim "Palacio de Capitanes Generales" in Havanna/Kuba zum Einsatz. Doch eigne sich "Clean Galena" nicht nur für die Reinigung von Baudenkmälern, sondern auch von modernen mineralischen Fassaden. Es bedürfe keiner Restauratoren-Ausbildung, um das leicht zu verarbeitende Produkt effizient zu verwenden.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel