Anzeige

Entsorgungsbranche fordert Kurskorrektur bei Styropor-Entsorgung

Berlin/Dresden (dpa). – Die deutsche Entsorgungsbranche fordert angesichts großer Probleme bei der Entsorgung von bromhaltigem Styropor eine Kurskorrektur der Länder-Umweltminister. „Der gesetzgeberische Flickenteppich in Deutschland darf nicht bestehen bleiben: Er verursacht Rechtsunsicherheit und erhebliche Logistik-Kosten für die Unternehmen“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), Peter Kurth, der Deutschen Presse-Agentur.

Anzeige