Entwässerungstechnik

Rinnen für Open-Air-Shoppingcenter

Bochum (ABZ). – Im Ruhr Park Bochum wurde die bisher längste Strecke an Entwässerungsrinnen der Firma Richard Brink verbaut. Angaben des Unternehmens mit Sitz in Schloß Holte-Stukenbrock zufolge ergeben die Produkte in verschiedenen Ausführungen zusammengesetzt eine Länge von mehrals 4 km. Danach sind zum Einen die maßgefertigten Schwerlast-rinnen des Typs "Stabile Magna" im Fußgängerbereich des Einkaufszentrums zum Einsatz gekommen. Dort entsprechen diese der Belastungsklasse D 400, sodass sie auch einwirkenden Kräften von Transportfahrzeugen standhalten können. Zum Anderen wurden die Rinnen an den Fassaden sämtlicher Gebäude verwendet. 118 Edelstahl-Roste mit runder Perforation decken das gesamte Entwässerungssystem ab. Dadurch ergibt sich ein optisch einheitliches und ansprechendes Erscheinungsbild.

Als größtes deutsches Open-Air-Shopping Center sei der Ruhr Park im Nordosten Bochums nach einer zweijähri-gen Planungs- und Realisierungsphase neu eröffnet worden. Mehr als 150 Geschäfte bildeten eine Erlebniswelt auf dem 245 000 m² großen Areal. Das Einzugsgebiet umfasse 3,6 Mio. Menschen aus dem Ruhrgebiet und das Einkaufszentrum sei das zweitälteste Deutschlands. Seit der Einweihung 1964 habe sich der Komplex mehrmals baulich verändert. Auch bei der letzten Modernisierung sei der Betreiber dem Konzept des Freiluft-Shoppings auf einer Verkaufsebene treu geblieben.

Als Wahrzeichen präsentiere sich weiterhin das große Zeltdach, das eine Landmarke in der Umgebung darstellt. An dieses turmförmige Gebilde schließe sich ein ovaler Baukörper mit futuristisch anmutender Haube an. Von diesem neuen Herzstück – dem sogenannten Fashion-Loop – gehen nun sternförmig die Fußgängerwege der Mall aus.

Neben der Umgestaltung sämtlicher Einbauten sei ein neuer Bodenbelag Teil der Sanierung gewesen. 20 000 m² erhielten durch Granitsteine in Gelb- und Grautönen eine moderne Wirkung. Um die Fläche zuverlässig zu entwässern, seien Rinnen gefragt gewesen, denen auch die großen Lasten von Transportfahrzeugen nicht zusetzen. Diese würden die Zufahrtswege nutzen, um die Geschäfte zu beliefern. Gleichzeitig sollte sich das Entwässerungssystem der Gestaltung von Wegen und Fassaden anpassen und einen barrierefreien Zutritt zu den Ladenlokalen gewährleisten. Zudem seien für einige Abschnitte Rinnenkörper in Sondermaßen erforderlich gewesen, die sich passend in den Dränbelag des Bodens einfügen. Um diese Anforderungen zu erfüllen, planten die GTL Landschaftsarchitekten mit Sitz in Düsseldorf mit den Entwässerungsrinnen der Richard Brink GmbH & Co. KG. "Die Produkte erfüllen alle Ansprüche: Auch als Maßanfertigung sind sie in großer Stückzahl lieferbar, sie sind in verschiedenen Belastungsklassen erhältlich und ermöglichen trotzdem ein einheitliches Design", fasst Markus Gnüchtel von GTL die Vorteile zusammen.

Für den Schwerlastbereich habe die Firma Richard Brink Entwässerungsrinnen des Typs "Stabile Magna" geliefert, die einer Belastung von 40 t standhalten. Als Abdeckungen dienten 3 mm starke Edelstahl-Roste, die durch ihre kleinen, kreisrund ausgestanzten Dränage-Lochungen das Hängenbleiben mit dünnen Schuhabsätzen verhindern. Die Kundensicherheit und -zufriedenheit sei schließlich am Wichtigsten. Die Elemente nehmen die komplexe Fugenstruktur des Bodens auf, indem sie deren Verlauf folgen. In Randbereichen der Fußgängerwege kam eine Kombination aus Rinnen und Rosten mit gleicher Optik zum Einsatz. Diese schließen bündig mit den angrenzenden Bodenbelägen der jeweiligen Geschäftseingänge ab. Somit ermöglichen sie den Passanten einen barrierefreien Zugang – auch mit Kinderwagen, Rollstühlen oder Rollatoren. Ebenso lassen die Systeme Regenwasser in den außen liegenden Kinder-Bereichen abfließen. Die Spielzonen sind mit Gummi-Granulat-Bahnen ausgelegt, von denen Niederschlagswasser in die Kanalisation geleitet wird. Ebenfalls in Maßanfertigung stellte die Firma Richard Brink 51 Schachtabdeckungen aus Edelstahl mit den Abmessungen 770 x 770 mm für den Ruhr Park her. Deren Deckel hat das Unternehmen als Steinschale produziert. In diese legten die Verarbeiter das Plattenmaterial des umgebenden Bodenbelags, sodass auch hier eine durchgängige Optik entsteht. Akzente setzt der Edelstahl, der an den Kanten der Abdeckung und an den Ecken mit Entnahmelöchern hervortritt. Durch die Kombination von Naturstein-Material und Entwässerungstechnik hat sich die Wege- und Platzgestaltung des Ruhr Park Bochum grundlegend geändert. Maßgefertigte Produkte kamen dem Einbau auf der Großbaustelle zugute. Besucher können von der sicheren Ableitung von Regenwasser profitieren und ihren Aufenthalt im Open-Air-Einkaufszentrum genießen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++208&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel