Anzeige

Sponsored post

Erfolgsgeschichte der MBN GmbH beweist Potenzial digitalen Bauens mit Capmo

“Wer digitalisiert, der expandiert”

Digitale Prozesse können helfen, Bauprojekte termingerecht und kosteneffizient abzuschließen.

Mit der Corona Krise hat die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche an Fahrt aufgenommen. Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial digitalen Bauens. Zu den digitalen Vorreitern in der deutschsprachigen Branche zählt die MBN GmbH mit Hauptsitz in Georgsmarienhütte: Smartphones und Tablets zählen zur Standardausstattung der Bauleiter, digitale Anwendungen stellen eine effiziente Arbeitsweise sicher. Auch für Baudokumentation, Kollaboration und Mängelmanagement hatten die MBN GmbH eine Software im Einsatz. Das Problem: Die digitale Lösung war zu kompliziert und unhandlich. “Wir bekamen kein gutes Feedback von unseren Bauleitern, das Programm wurde kaum verwendet”, sagt Grigory Budnizkiy.

Capmo überzeugt mit Benutzerfreundlichkeit und flexibler Anwendung


Nach dem Test diverser Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum, entschied sich die MBN GmbH aufgrund der intuitiven Handhabung für Bausoftware Capmo. “Übersichtlich, benutzerfreundlich und individuell einsetzbar: Capmo ist so konzipiert, wie ich mir eine moderne Software vorstelle”, sagt Grigory Budnizkiy. Nachdem sie die Bausoftware in der Praxis getestet hatten, bestätigten die Bauleiter der MBN GmbH Budnizkiys Eindruck. “Wir bekamen viel Feedback: zahlreiche positive Rückmeldungen und einige Änderungswünsche”, sagt der Innovation Manager. “Daran konnten wir sehen, dass unsere Kollegen sich mit der Software auseinandergesetzt haben und dies auch tatsächlich einsetzen.” Auf besonderen Zuspruch stießen laut Grigory Budnizkiy die Sprachfunktion, das Ticket-System sowie die Möglichkeit, die Nachunternehmer kostenlos einzubinden.

Lese-Tipp: Im kostenlosen eBook “Die papierlose Baustelle” zeigt das Münchner Startup 5 Schritte zur Digitalisierung der Baustelle auf.

Bauleiter können Capmo sowohl mobil auf der Baustelle als auch webbasiert im Büro nutzen.

Gemeinsame Datenbasis ermöglicht Zusammenarbeit in Echtzeit


Zu den aktuellen Projekten der MBN GmbH zählt ein Neubau mit knapp 670 Wohnungen in Berlin. Parallel wird dabei an 240 Wohnungen gearbeitet. Über all diese Objekte den Überblick zu behalten, ist eine Herausforderung, die die Bauleiter mit Capmo meistern. Die Bau Software hilft den Fachkräften, trotz diverser Begehungen in augenscheinlich gleichen Räumen, alle wichtigen Informationen im Gedächtnis zu behalten. “Mit dem Ticket-System geht die Informationsaufnahme nebenbei und es bleibt mehr Zeit für die Details”, so Grigory Budnizkiy. “Alle Informationen sind an einem zentralen Ort gespeichert und jeder ist auf dem gleichen Wissensstand.” Von der gemeinsamen Informationsbasis profitiere nicht nur der Bauleiter, sondern auch die Zusammenarbeit mit den Nachunternehmern.

Zeitersparnis und Effizienzgewinn dank automatischen Funktionen


Eine Verbesserung in der Zusammenarbeit mit den Nachunternehmern nimmt die MBN GmbH auch aufgrund der Capmo Berichtsfunktion wahr. Anstatt stundenlang Word- oder Excel-Dokumente zu formatieren, generieren die Bauleiter professionell formatierte Berichte in der App per Mausklick. “Die Berichte sind schnell erstellt und an die jeweiligen Nachunternehmer weitergeleitet”, ergänzt Grigory Budnizkiy. “Das spart nicht nur Zeit, sondern erleichtert auch die Zusammenarbeit zwischen Baustelle und Büro.” Denn dank der Verknüpfung von mobile und Web-App sind die in Capmo gespeicherten Daten sowohl im Büro als auch auf der Baustelle jederzeit verfügbar.

Großes Potenzial für die Digitalisierung am Bau


Nach dem Erfolg mit Capmo und anderen Softwarelösungen, setzt sich die MBN GmbH dafür ein, die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche voranzubringen. “Wir halten immer Ausschau nach Prozessen, die wir optimieren, und Partnern, mit denen wir kooperieren können”, erklärt Grigory Budnizkiy. “Ende August steht die MBN LEAN Applikation für unsere Bauleiter, die zusammen mit einem Potsdamer Start-Up entwickelt wurde, zur Verfügung. Damit können wir frühzeitig Probleme erkennen und besser gegensteuern. Gleichzeitig arbeiten wir mit einem Startup aus Israel an der Einführung ihrer, an BIM gekoppelter, KI-Technologie zur Baufortschrittsüberwachung mit einer 360° Kamera.” Das Engagement der MBN GmbH zeigt: Die Digitalisierung am Bau ist erst am Anfang. Wer langfristig erfolgreich bleiben möchte sollte daher besser heute als morgen beginnen und die Bauprozesse digitalisieren. Damit dieser Prozess ohne Schnittstellen-Fehler zwischen diversen Programmen gelingt, verfolgt Capmo einen ganzheitlichen Ansatz.

Eine Software für alle Bauprozesse


Anders als vergleichbare Anbieter fokussiert sich Capmo nicht auf einzelne Bauprozesse: Das Startup bündelt alle Bereiche in einem Programm. “Fachleute am Bau werden damit von lästigem Papierkram sowie administrativen Aufgaben befreit, sodass sie sich auf ihre Arbeit und den erfolgreichen Abschluss des Projekts konzentrieren können ”, sagt Geschäftsführer Dr.-Ing. Patrick Christ. “So reduzieren unsere Kunden Missverständnisse, steigern die Effizienz und sparen bis zu 5 Stunden Zeit sowie 20% Papier pro Woche.”

Capmo bündelt die wichtigsten Bauprozesse in einer intuitiven Anwendung.

Intuitive Handhabung und persönlicher Kundenservice


Damit das Programm trotz des Funktionsumfang einfach zu bedienen ist, beschäftigen die Münchner spezialisierte Entwickler, die eine intuitive Handhabung sicherstellen. “Unsere Kunden sollen die Software sofort einsetzen können – ohne lange Einarbeitungszeit oder langwierige Installationsprozesse”, so Christ. Im Gegensatz zu Mitbewerbern bietet Capmo aus diesem Grund außerdem einen persönlichen Kundenservice. “Wir stellen unseren Kunden nicht nur eine Software zur Verfügung, sondern einen Partner an die Seite”, erklärt der Geschäftsführer.

Kostenloser Test zum Kennenlernen


Wer die digitale Baustelle in der Praxis kennenlernen möchte, kann Capmo 14 Tage kostenlos und vollumfänglich testen. “Probieren Sie’s aus und sehen Sie selbst, wie Sie vom digitalen Bauen profitieren”, sagt Dr.-Ing. Patrick Christ. “Und so viel können wir Ihnen schon verraten: Wer digitalisiert, der expandiert.”

Über Capmo

Capmo ist die ganzheitliche Software für Unternehmen der Bauindustrie. Mit der cloud-basierten Lösung können Architekten, Bauleiter, Ingenieure Bau-und Subunternehmer sämtliche Prozesse auf der Baustelle sowie im Büro digital erfassen, steuern und koordinieren. Mit verknüpfter Mobile und Web App ermöglicht Capmo eine reibungslose Zusammenarbeit in Echtzeit und liefert datenbasierte Handlungsempfehlungen für effizientes und ressourcensparendes Bauen. Das moderne Baustellen-Betriebssystem befreit Fachleute am Bau von lästigem Papierkram sowie administrativen Aufgaben, sodass diese sich auf die wichtigen Dinge und den erfolgreichen Abschluss ihres Projekts konzentrieren können.

Der Software-Anbieter mit Sitz München wurde 2018 von den CDTM-Absolventen Dr.-Ing. Patrick Christ, Florian Biller, Florian Ettlinger und Sebastian Schlecht gegründet. Mehrere hundert Kunden in Europa bauen bereits auf die digitale Lösung von Capmo und setzen mit der Software weit über 5000 Projekte datenbasiert um.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel