Anzeige

Erste Bauarbeiten am Bahnknoten Köthen gestartet

Köthen (dpa). - Die Deutsche Bahn hat mit dem umfangreichen Umbau des Bahnknotens Köthen begonnen. Seit Kurzem ist die Ein- und Ausfahrt in Richtung Bernburg gesperrt, wie ein Bahnsprecher in Berlin sagte. Bahnreisende müssen zwischen Köthen und Bernburg in Busse umsteigen. Auch die Regionalbahn zwischen Dessau und Köthen ist von den Bauarbeiten betroffen. Die Bahn empfiehlt, sich vor Reisebeginn über mögliche Fahrplanabweichungen zu informieren.  Die Hauptarbeiten sollen am 11. Juni beginnen und Mitte Dezember beendet sein. In dieser Zeit ist die Strecke nach Bernburg bis Baalberge gesperrt. Während der sechsmonatigen Einschränkungen wird auf dem Streckenabschnitt Köthen-Halle gebaut. Nach Bahnangaben werden dann unter anderem vier Kilometer Gleise, 39 Weichen, 20 km Oberleitung und die Stellwerke modernisiert.  Der größte Teil der Technik des Eisenbahnknotens an der Strecke zwischen Halle und Magdeburg stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Bahn und Bund wollen rund 120 Mio. Euro investieren.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel