Anzeige

Eternit unterstützt Dachkult

Ein architektonischer Reiz geht vom geschaffenen Raum aus. Unter dem geneigten Dach lassen sich großzügige Raumerlebnisse inszenieren und atmosphärische Raumwunder entwickeln.

Beckum (ABZ). - Die Eternit GmbH unterstützt seit Anfang des Jahres 2019 als neues Mitglied die Plattform Dachkult. Ziel des Ende 2017 gegründeten Zusammenschlusses ist es, bei Architekten, Planern, öffentlichen und privaten Bauherren sowie Kommunen die Vorteile geneigter Dächer wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken und dessen Bedeutung für die Städteplanung hervorzuheben. Mit seiner Mitgliedschaft möchte der Hersteller von Faserzementprodukten für das Dach und die Fassade vor allem den architektonischen Reiz eines Steildaches wieder neu aufladen.

Neben seiner Funktion als Schutzhülle ist das Dach auch eines der prägendsten Gestaltungselemente für das Haus. Als Urform aller Dächer zeichnet sich das Steildach durch eine Vielfalt an möglichen Dachformen aus und bietet dabei Inspiration für modernste Dachlandschaften. „In der zeitgenössischen Architektur gibt es herausragende Beispiele mit geneigten Dächern“, sagt Rolf Haberlah, Eternit Geschäftsführer und Country Manager Exteriors. „Oftmals lässt sich nicht mehr eindeutig abgrenzen, wo das Dach endet und die Fassade beginnt. Das Dach wird zur fünften Fassade, wenn beide Elemente zu einer gestalterischen Einheit verschmelzen und sich die dadurch geschaffene geschlossene Oberfläche wie aus einem Guss über den Gebäudekörper legt.“

Ein weiterer architektonischer Reiz geht vom geschaffenen Raum aus. Unter dem geneigten Dach lassen sich großzügige Raumerlebnisse inszenieren und atmosphärische Raumwunder entwickeln. Dachkult bedient sich aus dem umfangreichen Repertoire der heutigen Baukunst bis in die Ursprünge der Architektur und setzt auf einen zielgruppenübergreifenden Maßnahmen-Mix, der sich zunächst hauptsächlich an Architekten richtet. Die Kampagnen-Website ‘dachkult.de‘ und der begleitende Facebook-Kanal leben vom Bewegtbild, bieten Inspiration und zeigen die Vielfalt verschiedener Dachformen.

‘Dachkult‘ ist eine Plattform der Initiative Pro Steildach. Die Initiative wird von 18 führenden Herstellern der deutschen und internationalen Baustoffindustrie (Mittelstand und Konzerne) unterstützt. Der Beirat besteht aus Dr. Sebastian Dresse (Creaton GmbH), Dr. Hubert Mattersdorfer (Saint-Gobain Isover G+H AG), Jacob Madsen (Velux Deutschland GmbH) und Christian Harste (Dörken GmbH & Co. KG). Sprecher der Initiative ist Klaus H. Niemann.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=182&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel