Anzeige

Etwa 1200 Baustellen in diesem Jahr im Hamburger Straßennetz geplant

Hamburg (dpa). - Autofahrer müssen sich auch in diesem Jahr rund um Hamburg auf zahlreiche Baustellen und Verkehrsbeeinträchtigungen einstellen. Im vergangenen Jahr habe es etwa 140 größere Baumaßnahmen auf den Autobahnen im Großraum Hamburg und rund 1200 auf strategisch wichtigen Straßen der Hansestadt gegeben, sagte der Staatsrat der Verkehrsbehörde, Andreas Rieckhof. Eine ähnliche
Größenordnung strebt die Behörde auch in diesem Jahr an: "Auf diesem Niveau wollen wir weitermachen." Rieckhof betonte: "Nach der Baustelle ist vor der Baustelle." Neben den zahlreichen Baumaßnahmen im Zuge des A7-Ausbaus, der mit Volldampf vorangehe, dürfte vor allem die sechswöchige Vollsperrung der A24 ab dem Horner Kreisel in den Sommerferien die Autofahrer belasten. Es sei der schwerste Eingriff in diesem Jahr, sagte Rieckhof. Die Instandsetzung sei aber zwingend nötig. Etwa 100 Mio. Euro investiere Hamburg in diesem Jahr insgesamt für Straßenarbeiten.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel