Anzeige

Expertenforum

Seminar beschäftigt sich mit Korrosionsverhalten

Düsseldorf (ABZ). – Das Stahlinstitut VDEh bietet in Kooperation mit der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei (ISE) und der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) vom 3. bis 4. Dezember 2019 ein Seminar zum Thema "Korrosionsverhalten nichtrostender Stähle in wässrigen Medien und bei atmosphärischer Beanspruchung" in Düsseldorf an. Veranstaltungsort ist das Stahlinstitut VDEh/Stahl-Zentrum an der Sohnstraße 65 (40237 Düsseldorf). Durch die zwei Veranstaltungstage leitet Dr. Andreas Burkert von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin.

Die Passivschicht an seiner Oberfläche bestimmt die Korrosionsbeständigkeit von nichtrostendem Stahl. Tritt Korrosion auf, bedeutet dies, die Passivschicht ist zerstört worden. Wie beständig der Stahl ist und wie es zu einer Zerstörung der Passivschicht kommen kann, soll das Seminar zeigen. Die entscheidenden Faktoren, die in dieser Fortbildung behandelt werden, sind die richtige Auswahl des Stahls, die Be- und Verarbeitung und die richtige Behandlung der Oberfläche.

In diesem Zusammenhang behandelt das Seminar die unterschiedlichen Arten der Korrosion von nichtrostendem Stahl, klärt über Werkstoffgruppen und Werkstoffauswahl auf und geht drauf ein, wie sich nichtrostender Stahl im Kontakt mit anderen Werkstoffen verhält. Zudem wird über eine korrosionsschutzgerechte Verarbeitung, Schadensbilder aus verschiedenen Branchen sowie die Reinigung, Desinfektion, den Unterhalt und die Wartung und Korrosionsprüfung informiert.

Nähere Informationen können Interessierte bei der Stahl-Akademie-Stahlinstitut VDEh unter der Telefonnummer +49 (0)2 11/67 07-4 58 oder per E-Mail an info@stahl-akademie.de sowie auf der Internetseite www.stahl-akademie.de erhalten.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel