Exportgeschäft mit China kritisch betrachtet

Maschinenbauer werden zuversichtlicher

München (ABZ). – Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr erhöht. Die Auftragsbücher füllten sich schneller als erwartet. Die Produktion dürfte dieses Jahr nicht nur um sieben, sondern um 10 Prozent wachsen auf 221 Milliarden Euro, teilte der Branchenverband VDMA mit. Im vergangenen Jahr war sie um 12 Prozent eingebrochen. 2022 dürfte sie wieder das Niveau vor Corona erreichen, sagte Verbandspräsident Karl Haeusgen. Der Maschinen- und Anlagenbau profitiere von Konjunkturpaketen in wichtigen Absatzmärkten. Auch das Inlandsgeschäft und das wichtige Italien-Geschäft hätten deutlich angezogen, sagte Haeusgen. Die Produktion wuchs in den ersten vier Monaten real um 6 Prozent, der Auftragseingang um 21 Prozent. Nach dem Abbau von 40 000 Stellen im vergangenen Jahr wollen viele Unternehmen ihr Personal jetzt wieder leicht aufstocken. "Größter Risikofaktor ist die Beeinträchtigung der Lieferketten", sagte der VDMA-Präsident.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik Kennziffer..., Cuxhaven  ansehen
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
hauptamtliche Betreuungskraft, Heide, Kreis Dithmarschen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Verbände bestellen
  • Themen Newsletter VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen