Anzeige

Fachausstellung

Baumaschinenhändler zeigte sein volles Programm

Hydrema, Handel und Verleih, Veranstaltungen

Auf der "Spielfläche", auf der Bagger probiert und Dumper gefahren werden konnten, war ständig Bewegung.

Bad Endbach (ABZ). – Bei einer Fachausstellung von DiTec, die kürzlich im Steinbruch bei Bad Endbach stattfand, bewiesen die Geschäftsführer Frank Schmenn und Rainer Baum erneut, dass sie, wenn sie etwas veranstalten, es konsequent und richtig machen. "Eigentlich wollten wir nur mit den Produktenvon Hydrema in den Steinbruch, aber dann haben wir doch unser gesamtes Programm ausgestellt", sagte Frank Schmenn beim Blick auf das Geschehen während der Fachausstellung des Baumaschinenhändlers DiTec mit Sitz in Haiger. "Wir hatten bereits zum Nachmittag über 400 Gäste und der Strom an Besuchern ebbte über den gesamten Tag nicht ab. Insgesamt waren fast 700 Besucher auf der Ausstellung", schildert er.

Als Hauptattraktion der Ausstellung waren Hydrema-Baumaschinen deutlich wahrzunehmen – schon vom Parkplatz aus sah man von unten hoch auf die ersten Vertreter des Dänisch-Deutschen Premium-Herstellers. Zwei der fünf ausgestellten MX-Bagger standen am Schütthaufen zur Verfügung und konnten von Kunden getestet werden. Auch die Dumper waren sehr beliebt, denn mit ihnen konnten Interessierte eine abgesteckte Teststrecke im Steinbruch entlang fahren. Die Dumper wurden von den MX-Baggern beladen, sodass man voll beladen – oder auch leer – fahren konnte. Die Dumper bewiesen, dass sie wahre "Kletterziegen" sind, denn vor großen Steigungen muss man mit einem Hydrema-Dumper keine Angst haben. Diese zeichnen sich nach Angaben des Herstellers durch ihr geringes Eigengewicht, den hohen Fahrkomfort, die robuste und solide Bauweise und die Lebendigkeit im schweren Gelände aus.

Der MX-Bagger, der aufgrund seiner extrem kompakten Abmessungen von Hydrema als City-Bagger vorgestellt worden ist, zeigte auch andere besondere Eigenschaften. "Der MX gilt als kräftigster Bagger seiner Klasse. Nicht umsonst demonstrieren wir die Hubkraft mit einem 8 t Gewicht, das der MX 18 komplett schwenken und auch verfahren kann. Dabei stellen die 8 t noch nicht einmal den Grenzwert dar", erzählt Regionalleiter Markus Fleisch von Hydrema. Ein Hydrema-Fahrer zeigt laut Fleisch immer gerne, was man mit einem solchen Baufahrzeug machen kann: "Ich habe hier sehr viele Kunden getroffen, die noch den Vorgänger des MX fahren und sie erzählten mir stolz, dass sie mit dem alten Hydrema viel schneller sind als andere mit ihren neuen Maschinen." Der neue MX sei aufgrund seiner Hub- und Schwenkkraft enorm bissig und kräftig, wenn es darum geht, den Löffel voll zu machen. "Hier können sich unsere Kunden ganz ungezwungen mit dem Hydrema auseinandersetzen. Und wenn sie erst mal in der Kabine – übrigens die mit Abstand größte in der Mobilbaggerklasse bis 20 t – sitzen, dann springt der Hydrema-Virus ganz schnell über. Die Kraft und Feinfühligkeit überzeugen. Wir haben bei Vorführungen mit dem MX18 bewiesen, dass wir mehr heben und bewegen können als andere mit 20 t Langheckbaggern und deshalb auch verkauft", bestätigt Gino Götz, Hydrema-Fachmann von DiTec. Neben Produkten von Hydrema gab es die kpl.-Linie von Kubota, Kramer und Bomag zu sehen sowie den exklusiv von DiTec als Importeur vertretenen Diverto, der als Universal-Gerät gerade für den kommunalen Einsatz interessant ist. "Im Jahr unseres 25-jährigen Bestehens war uns ein solcher Auftritt doch sehr wichtig", erzählt Rainer Baum, der zusammen mit Frank Schmenn sehr zufrieden sein kann. Ebenfalls sehr zufrieden zeigten sich Markus Fleisch und Hydrema-Vertriebschef Martin Werthenbach: "Dieser Händler weiß, wie man es macht. Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt und damit begründet sich der außerordentliche Erfolg des Händlers. Im Wesentlichen geht es nur darum, dass der Markt die Information erhält, welche Vorteile er mit dem Hydrema für sich gewinnen kann. Wenn der Markt das erst einmal verstanden hat, dann steht nicht mehr die Investitionshöhe für den Kunden im Vordergrund, sondern der Nutzen, und die Vorteilsargumentation, die man sich mit der Investition in einen Hydrema aneignet."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200++357&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel