Fachausstellung BeBoSa 2023

Wichtigstes Treffen der Branche

Nach einer coronabedingten Zwangspause im Jahr 2020 findet in diesem Jahr wieder die Fachausstellung BeBoSa in Willingen statt, das wichtigste Treffen der Betonbohr- und -sägebranche. Die Allgemeine Bauzeitung sprach im Vorfeld mit Veranstalter Patrick van Brienen von The Exhibition Company BV.
Betonbohren und -sägen
Patrick van Brienen ist Geschäftsführer der The Exhibition Company BV. Foto: The Exhibition Company

ABZ: Herr van Brienen, welche Erwartungen haben Sie an die diesjährige BeboSa?

Patrick van Brienen: Die BeBoSa ist 2023 einmal mehr komplett ausgebucht. 45 Aussteller präsentieren dieses Jahr wieder Themen und Produktneuheiten der Betonbohr- und -sägebranche in Willingen. Zudem zeigen zahlreiche Aussteller ihre Produkte auf unserem Außengelände in der Anwendung. Die Mehrzahl kommt aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch aus Belgien, Holland, der Ukraine und Polen. Heute, gut eine Woche vor Messestart, verzeichnen wir bereits mehr als 2000 Besucheranmeldungen über unser neues digitales Ticketsystem. Zum Vergleich: 2017 zählten wir insgesamt 2200 Besucher. Deshalb bin ich mir sicher: Wir werden an die letzte, erfolgreiche BeBoSa 2017 nahtlos anknüpfen können.

ABZ: 2020 ist die BeBoSa ausgefallen, wie haben sie das erlebt?

Patrick van Brienen: Natürlich war es eine große Enttäuschung, die BeBoSa kurz vor Messestart absagen zu müssen. Doch die Ausmaße der Corona-Pandemie konnte damals keiner voraussehen.

Die Veranstaltungsbranche gehört zu den am stärksten betroffenen Branchen, so waren auch mehrere unserer Lieferanten nach der Pandemie nicht mehr in der Lage, ihre Geschäftstätigkeiten fortzuführen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank aussprechen, dass wir gemeinsam mit dem Fachverband Betonbohren und -sägen als ideellem Träger, dem Sauerland Stern Hotel als Austragungsort und zahlreichen Ausstellern eine für uns als Veranstalter wirtschaftlich tragbare Lösung gefunden haben. So erhielten wir bereits damals verbindliche Zusagen für eine Teilnahme zur nächsten BeBoSa., die nun 2023 stattfindet.

ABZ: Zurück zur Gegenwart, was erwartet die Besucher der BeBoSa?

Patrick van Brienen: Auf knapp 1400 Quadratmetern Ausstellungsfläche in zwei Messehallen erleben die Besucher Werkzeuge und Maschinen für unterschiedlichste Anwendungen in der Betonbohr- und -sägebranche. Hinzu kommt ein etwa 400 Quadratmeter großes überdachtes Außengelände für die Präsentation von Maschinen im Arbeitseinsatz. Ausgestellt werden die neuesten Technologien, Produkte und Dienstleistungen.

Dabei reicht die Bandbreite von der einfachen Bohrkrone bis zur Hochfrequenzwandsäge.

ABZ: Was zeichnet die Messe aus?

Patrick van Brienen: Entscheidend ist das zugrunde liegende Ausstellungskonzept: Charakteristisch für die BeBoSa sind ihre Unkompliziertheit und die entspannte Atmosphäre im gesamten Ausstellungsbereich.

Die Fachbesucher erwartet ein technologisch umfassendes Angebot bei überschaubarer Ausstellungsgröße. Und die Aussteller profitieren dank des standardisierten Standbaus von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn hier treffen sie genau auf ihre Zielgruppe – die Anwender der Betonbohr- und -sägebetriebe.

ABZ: Welche Zukunftsperspektive sehen Sie für die BeBoSa?

Patrick van Brienen: In den kommenden Tagen werden wir so viele Daten wie möglich sammeln, um eine umfassende Analyse durchzuführen. Anschließend werden wir die Ergebnisse der diesjährigen Fachausstellung gemeinsam mit den Ausstellern auswerten. Die Vorzeichen stehen aber sehr gut. Deshalb gehe ich fest davon aus, dass die BeBoSa weiterhin eines der wichtigsten Branchetreffen bleiben wird.

Für uns gilt: Nach der BeBoSa ist vor der BeBoSa, somit planen wir bereits die nächste Auflage 2026 – wie gewohnt im Jahr nach der bauma.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauhofleiter*in, Karlsruhe  ansehen
Sachbearbeiter*in Übergreifende Planung, Ausgleich..., Kiel  ansehen
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen