Anzeige

Fachbereiche sollen enger zusammenarbeiten

Renault Trucks baut Forschungs- und Entwicklungszentrum

Renault Trucks baut für 33 Mio. Euro ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in St. Priest bei Lyon.

Lyon/Frankreich (ABZ). – Ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum baut der französische Nutzfahrzeug-hersteller Renault Trucks inSt. Priest bei Lyon. Das Großprojekt soll 33 Mio. Euro kosten und sich über eine Fläche von 11 300 m² erstrecken.

Mehr als 1000 Fachkräfte werden in dem Gebäude beschäftigt sein. Es werde das zweitgrößte Forschungs- und Entwicklungszentrum der Volvo Group und unterstütze den Wirkungsbereich der bereits bestehenden Produktionswerke im Großraum Lyon, teilt Renault Trucks dazu mit.

In dem Gebäude solle das Know-how aus allen Produktionsstätten vereint werden. Unterschiedliche Abteilungen würden gemeinsam an Projekten für Renault Trucks, aber auch für andere Marken der Gruppe arbeiten und sollen sich austauschen, kündigt ein Unternehmensvertreter an. Prozesse sollen so fließender gestaltet werden, um auf diese Weise die Konkretisierung von Entwicklungsprojekten für die Lkw der Zukunft zu beschleunigen. Das zeige sich auch in der Architektur des Gebäudes. Die Aufteilung der drei Etagen stelle die Interdisziplinarität der Teams in den Vordergrund. Die Räume würden so angeordnet sein, dass der Austausch gefördert werde.

Das Architekturbüro Archigroup hat das Gebäude gemeinsam mit Experten für nachhaltige Entwicklung Etamine entworfen. Es wird nach Angaben von Renault Trucks 25 % weniger Energie verbrauchen als vorgeschrieben. Die Gebäudearchitektur beruhe auf den neusten und strengsten Empfehlungen in Bezug auf hohe Umweltqualität (Environmental Certification NF HQE für nachhaltige Bauten).

Das Zentrum ist Teil eines Plans für die nächsten fünf Jahre, der von der Volvo Group gemeinsam mit Renault Trucks initiiert wurde und die französische Nutzfahrzeugmarke für zukünftige Innovationen vorbereiten soll. Der Grundstein für das Zentrum soll im Sommer dieses Jahres gelegt werden. 2021 soll es fertiggestellt sein. Das Zentrum werde sich dann in die Top 10 der wichtigsten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen Frankreichs einreihen, so Renault Trucks.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=194++201++323++342&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel