Anzeige

Fachmesse

Intermat 2021 mit Bereich "neue Technologien"

Paris (ABZ). – Zwei Jahre vor dem nächsten Messetermin 2021 präsentiert die Intermat die Leitlinien der Veranstaltung. Die vier leicht veränderten Kompetenzbereiche "Erdarbeiten, Abrissarbeiten & Transport", "Straßenbau, Baustoffindustrie & Fundamente", "Hochbau & Betonbranche" sowie "Hebe-& Fördertechnik" werden 2021 mit dem Angebotsbereich "Neue Technologien" erweitert, kündigt Messeleiterin Isabelle Alfano an. Präsentiert würden darin Themenbereiche wie erweiterte Realität, mobile Apps, Drohnen, 3D-Druck, Informationsmodellierung, Cloud-Technologie, Virtual Engineering, Internet der Dinge und autonome Fahrzeuge.

Nach dem Erfolg des ersten "Observatory" für internationales Bauwesen und -projekte auf der Messe 2018 gibt die Intermat 2021 eine zweite Studie in Auftrag. Ziel ist, die Verankerung der Messe in der EMEA-Zone zu festigen und die Akteure in diesen Regionen weiterhin zu begleiten. Durch die auf nun 15 Länder erweiterte strategische Studie, in der die großen internationalen Bauvorhaben bis 2030 vorgestellt werden, lassen sich die Entwicklungspotenziale der Branche identifizieren. Große Bauprojekte werden in Zusammenhang mit den auf der Messe präsentierten Maschinen und Materialen beleuchtet. Die Intermat wird vom 19. bis zum 24. April 2021 in Paris stattfinden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++141&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 16/2019.

Anzeige

Weitere Artikel