Fachwerk-Idylle

Verdichtung erfolgt in der Nähe denkmalgeschützter Gebäude

Stehr Verdichtungstechnik Ausstattung & Zubehör
Der Stehr-Plattenverdichter im Einsatz in Alsfeld. Foto: Stehr

Alsfeld (ABZ). – Die oberhessische Stadt Alsfeld, im Jahr 1975 zur Europäischen Modellstadt erklärt, wird von vielen Besuchern aus dem In- und Ausland als die schönste Fachwerkstadt Deutschlands bezeichnet. Mehr als 400 Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten mit dem weltbekannten Rathaus zeugen von alter Handwerkskunst. Bewahren, pflegen, sanieren – so lautet in Alsfeld die Devise.

Um die Bausubstanz der engen Gassen und Wege zu erhalten, bedarf es bei zukünftigen Bauvorhaben, die erforderlichen Verdichtungsarbeiten des Untergrundes nach dem neuesten Stand der Technik durchzuführen. Der neueste Stand der Technik auf diesem Gebiet wird im Auftrag der Fa. Stehr in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen teilweise in Alsfeld hergestellt und in der Nachbargemeinde Schwalmtal zusammengebaut. Durch einfachen Transport der nur 1400 mm breiten und 2700 kg schweren Kombination auf einem Pkw-Tandemanhänger entfallen kostenintensive Tiefladetransporte, die zur Hälfte nur aus Leerfahrten bestehen. Insbesondere für enge Baustellen mit Denkmalgeschützen Häusern in der Umgebung sei die kleinste Kombination des Stehr-Plattenverdichters 80 HC2 – angebaut an einen Kramer 5035 mit High-Flow-Hydraulik – beim Verdichten von rollig-kiesigem Material anderen bekannten Verdichtungsgeräten Einiges voraus, so der Hersteller selbstbewusst. Diese enorm hohe Leistung entsteht durch eine Wuchtkraft von 2 x 80 kN, bei einer Schwingungsfrequenz von 70 Hz, die zu 100 % senkrecht in das zu verdichtende Material eingeleitet wird. Dadurch entstehen keine merkbaren, schädlichen Schwingungen in der Umgebung, wie am befüllten Wasserglas zu sehen ist.

Eine von Stehr entwickelte Verdichtungskontrolle informiere den Fahrer immer über den Verdichtungsvorgang, so das Unternehmen. Somit ließen sich unnötige zeit- und kostenintensive Überfahrten vermeiden. Mit einer Motorleistung von nur 27 kW und einem Kraftstoffverbrauch von nur 4 l/h wird durch die europaweit patentierte Stehr-Erfindung eine Energieeffizienz und Schadstoffbilanz dargestellt, die mit keinen anderen Verdichtungsgeräten zu erreichen ist. Die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Stehr Plattenverdichter, die in vielen Varianten erhältlich sind, überzeugen immer mehr Kunden auf der ganzen Welt. Alleine im Jahr 2019 verließen mehr als 300 Einheiten das Schwalmtaler Werk.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen