Fahrgerüste

Risiko von Abstürzen verringert

Das Thema Arbeitssicherheit und die Umsetzung der vorgegebenen Maßnahmen, erlangt in der Baubranche eine immer höhere Wichtigkeit. Auswertungen der BG BAU zu Absturzunfällen im Baubereich zeigen, dass Absturz die häufigste Ursache für tödliche Arbeitsunfälle bei Bauarbeiten ist (Quelle: BG BAU). Insgesamt sank jedoch die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft.
Albert Gerüste Gerüstbau
Gerüsthersteller Albert Gerüst- und Gerätetechnik passt seine Produkte nach eigenen Angaben seit 1947 immer wieder allen neuen Sicherheitsmaßnahen an und entwickelt seine Gerüstsysteme stetig weiter. Foto: Albert

Frankfurt am Main (ABZ). – Dies ist sicherlich auf die neuen Bestimmungen des Arbeitsschutzes zurückzuführen. Ob Sicherheitsaufbau mit Montagehilfe bei Fahrgerüsten, Schutznetzstützen aus Aluminium und vorlaufende Geländer im Bereich der Fassadengerüste, oder die leichte und flexible Flachdachabsturzsicherung, der Gerüsthersteller Albert Gerüst- und Gerätetechnik passt seine Produkte seit 1947 immer wieder allen neuen Sicherheitsmaßnahen an und entwickelt seine Gerüstsysteme stetig weiter.

Ganz nach dem Motto "Sicherheit zuerst" legt die Firma Albert bei ihren Fahrgerüsten nach eigenen Angaben sehr großen Wert auf den Schutz des Anwenders. Durch die Montagehilfe, bestehend aus Montagehilfsrahmen und Montagelängsriegeln, ist es möglich vor dem Betreten der oberen Belagbühne einen einteiligen Seitenschutz zu errichten. Dieser wird später durch einen Doppelseitenschutz ersetzt. Alle Fahrgerüste sind mit Belagbühnen im Abstand von 2 m ausgestattet und entsprechen der DIN EN 1004. Durch die geringe Distanz zwischen den Arbeitsebenen wird der Aufbau erheblich erleichtert und das Risiko von Abstürzen verringert.

Das Arbeiten auf Fassadengerüsten in großen Höhen mit unhandlichen und schweren Arbeitsmaterialien gehört für viele Handwerker zum Alltag. Die Fima Albert Gerüst- und Gerätetechnik versucht diesem Problem mit der neuen Alu-Schutznetzstütze entgegenzuwirken. Mit einem Gewicht von nur 5,8 kg ist die beim Deutschen Institut für Bautechnik zugelassene Aluminium-Schutznetzstütze nur halb so schwer wie die Stahl-Variante und steht dieser trotzdem in Sachen Sicherheit um nichts nach.

Das Universal-Montagesicherungsgeländer dient zur Minimierung der Absturzgefährdung, auf der jeweils obersten Gerüstlage, bei der Montage bzw. Demontage von Fassadengerüsten. Vorgebaute Treppen-Gerüstaufstiege mit montagefreundlichen Aluminium-Treppengeländern helfen bei einer eventuell notwendigen Evakuierung von verletzen Person vom Gerüst.

Gemäß den Richtlinien der BG Bau müssen an Arbeitsplätzen und Verkehrswegen auf Dächern bei einer Absturzhöhe von mehr als 3 m "Einrichtungen, die ein Abstürzen von Personen verhindern" vorhanden sein. Eine Lösung dafür bietet die GS geprüfte Albert-Flachdachabsturzsicherung, durch welche sicheres Arbeiten in großer Höhe gewährleistet wird. Die aus Aluminium gefertigten Geländerpfosten liegen auf dem Dach auf und können zum Erreichen größerer Bewegungsfreiheit nach oben geklappt werden. Hierdurch kann der Anwender flexibel arbeiten und wird durch die leichten und einfach zu handhabenden Bauteile nicht eingeschränkt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektplaner* Wind & Solar, Berlin, Dortmund, Hamburg,...  ansehen
Landschaftsgärtner/in, ausgebildete Handwerker/in..., Italien  ansehen
Ingenieur*in (m/w/d) beziehungsweise..., Köln  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen