Anzeige

Faserbeton- und Holzzementplatten

Für fast jeden Einsatz das richtige Produkt im Programm

Baustoffe

Für die Deckenabschalung, zur Fugenabdeckung oder für Restflächen bietet die Firma Reent Obernolte die Fasa-Fuga-Profile aus Faserbeton an.

Kirchlengern (ABZ). – Die Firma Reent Obernolte aus Kirchlengern bietet Faserbeton- und Holzzementplatten für verschiedene Einsätze an. Für die Deckenabschalung, zur Fugenabdeckung oder für Restflächen empfehlen sich laut Unternehmen die Fasa-Fuga-Profile aus Faserbeton. Immer dann, wenn es wegen der Weiterbearbeitung nötig ist, ein betonähnliches oder –gleiches Material einzusetzen.

Die Profile werden in Breiten von 6 bis 40 cm und in der Länge bis 1,30 m produziert bzw. extrudiert. In der dem Beton zugewandten Fläche sorgen Verankerungsprofile für den sicheren Verbund. Bei vorausschauender geschickter Planung und Anordnung von Restflächen, die z. B. in der Raummitte durch Fasa-Fuga-Profile abgedeckt werden können, ergibt sich nach eigener Aussage ein interessantes Frühausschalungsystem. Ähnlich im Einsatz ist das Obernolte Kafix-Abschalbrett aus Holzzement. Es wird ebenfalls mit einer Rückverankerung – in diesem Fall aus Kunststoff- hergestellt. Damit kann das Abschalbrett mit einer normalen Kreis- oder Stichsäge leicht und passgenau für den Einsatzort zugeschnitten werden.

Eine "High-Grip-Variante" für eine besonders starke Rückverankerung im Beton, die ein gewünschtes früheres Entfernen der Abstützungen bei niedrigen Temperaturen zusätzlich ermöglicht, ist im Obernolte-Produktportfolio. Die High-Grip-Rückverankerung hat eine etwa doppelt so hohe Verankerungshöhe wie die Normalvariante.

Die Abschalbretter werden ab einer Breite von 10 bis 80 cm, einer Länge von 1,25 m und einer Materialdicke von 10 mm produziert. Andere Abmessungen bzw. Materialdicken sind auf Anfrage lieferbar.

Dort, wo auf Brandschutz besonderen Wert gelegt wird, in Treppenhäusern und Aufzugsschächten etwa, ist das Obernolte–Abschalbrett A1 (Brandschutz-klasse A1) optimal einsetzbar. Die "Kafix-Feuerbeständigen" haben ein Rückverankerungsprofil aus Blech, das mit verzinkten Schrauben an der Platte fixiert ist.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 31/2016.

Anzeige

Weitere Artikel