Anzeige

Fassaden

Natürlich dämmen mit Hanf im Trend

Ober-Ramstadt (ABZ). – Natürliche Produkte wie z. B. Holz und Hanf erleben am Bau eine Renaissance. Gefragt sind Naturprodukte und nachhaltige Produktinnovationen, die sich an die Natur anlehnen. Und dieser Trend ist ungebrochen. Es macht daher Sinn, sich verstärkt mit ökologischen Alternativen zu gängigen Dämmstoffen und etablierten Anstrichmitteln zu befassen, heißt es in einer Mitteilung der Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH. In diesem Marktsegment ist nach Einschätzung führender Marktforschungsinstitute mit einer überdurchschnittlichen Nachfragesteigerung zu rechnen.

Besonderes Augenmerk gilt hier der Capatect-Dämmstoffplatte aus dem regional nachwachsenden Bio-Rohstoff Hanf – einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die Dämmplatte besteht aus natürlichen Rohstoffen, die während ihres Wachstums erhebliche Mengen Kohlendioxid binden und sehr gut recyclebar sind, heißt es von Herstellerseite. Produkteigenschaften wie hohe Diffusionsoffenheit oder verbesserter Schall- und Hitzeschutz gehören gleichfalls zu den Vorzügen dieser Wärmedämmung. "Als nachwachsenden Rohstoff für die Dämmung sehen wir Hanf als richtungsweisende Lösung", so Caparol-Projektmanager Volker Tank. Bemerkenswert sei insbesondere die guten Dämmeigenschaften des Materials in Kombination mit seiner beeindruckenden Ökobilanz: "Hanf speichert mehr Kohlendioxid als für Anbau, Ernte, Verarbeitung und Transport in die Atmosphäre gelangt."

Ingenieuren der österreichischen DAW-Vertriebsgesellschaft Synthesa ist es nach jahrelanger intensiver Forschungsarbeit gelungen, aus den nahezu reißfesten Hanffasern vollwertige Dämmprodukte für die Fassade zu entwickeln. Im Mai vorigen Jahres wurde mit der neuen Hanf-Produktion in Haugsdorf (Österreich) begonnen. Mittlerweile wurden zahlreiche Testobjekte realisiert, die Produktion läuft auf vollen Touren. Auf der Messe Farbe – Ausbau & Fassade im März in München führte Caparol das neue Hanffaser-WDVS unter der Bezeichnung Natur+ als bislang einziger Anbieter offiziell in den deutschen Markt ein.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel