Anzeige

Fassadenhydrophobierung

Feuchtigkeitseinzug nachhaltig verhindern

Baustoffe, Fassaden

Probematerial: Verblendmauerwerk unmittelbar nach Behandlung mit "Bativento" (l.) im Vergleich zum Verblendmauerwerk ein Tag nach der Behandlung (r.).

Bremen (ABZ). – Mit dem neuen Produkt "Bativento" von Wagener Bauartikel (WBA) soll sich dauerhaft verhindern lassen, dass Feuchtigkeit in Klinker- und Putzfassaden eindringt. Dabei handelt es sich um eine Creme, die aus einem konzentrierten Wirkstoffkomplex aus speziellen Silanen und Siloxanen besteht. Durch die Cremeform, in der das Produkt bereitgestellt wird, können Wirkstoffe lange auf der Oberfläche verbleiben und nach Informationen des Herstellers tiefer in den Untergrund einziehen. Der Transport erfolge durch das Wasser im Werkstoff. 

Die Poren würden bis zu einer Tiefe von 15 mm mit einem Wasser abweisenden Film belegt. Diese hydrophobe Wirkung bleibe dauerhaft bestehen, weil das ins Mauerwerk eingezogene Material weder von Sonne oder Wind noch Regen herausgearbeitet werden könne. Die bauphysikalischen Eigenschaften - vor allem die Wasserdampfdurchlässigkeit (sd-Wert) – sollen nicht wesentlich beeinflusst werden.

Baustoffe, Fassaden

Probematerial: Verblendmauerwerk unmittelbar nach Behandlung mit "Bativento" (l.) im Vergleich zum Verblendmauerwerk ein Tag nach der Behandlung (r.).

Die anfangs noch sichtbare Creme ziehe nach wenigen Stunden in den Untergrund ein und hinterlasse keine sichtbaren Spuren. Selbst ein zunächst auftretender Glanz soll binnen kurzer Zeit verschwinden. Nach Angaben des Herstellers schützt ein einmaliger Auftrag ein Bauwerk ein Leben lang. Zudem sei das Mauerwerk vor Ausblühungen, Zerstörung durch wasserlösliche Schadstoffe, Frostschäden und vor Befall durch Mikroorganismen geschützt, wohingegen die Atmungsfähigkeit des Mauerwerks nicht beeinflusst werde. WBA-Informationen zufolge können trockene Fassaden Energiekosten für ein Gebäude um bis zu 30 % senken. Gleichzeitig seien trockene Fassaden weniger schadens- sowie weniger kostenanfällig.

"Bativento" eigne sich auch für die Hydrophobierung von Betonoberflächen, wodurch sich Salze und Korrosionsschäden von der Bewehrung nachhaltig abwehren lassen. Zum Schutz von Natursteinen oder für die Prävention von Frostschäden bei Terrassenplatten bietet WBA individuelle Speziallösungen an.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++152&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel