Anzeige

Fastfood-Kette Burger King

Spatenstich zum Musterstandort in Gütersloh

Im Juni oder Juli dieses Jahres soll das Gütersloher Schnellrestaurant zum ersten Mal öffnen.

Gütersloh (ABZ). – Die Hagedorn Unternehmensgruppe hat das ehemalige Druckereigelände in Gütersloh zu einer baureifen Fläche entwickelt.

Nun startet der Bau für das ein neues Burger-King-Restaurant, das deutschlandweit das erste einer neuen Art werden soll. Highlights seien zwei Drive-in-Spuren sowie die besondere Bauweise als "Pavillon". Eine andere Bauweise und ein neuer Markenauftritt sollen das geplante Schnellrestaurant an der Berliner Straße 242 in Gütersloh zu einem Musterstandort machen. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist Eigentümerin der Liegenschaft und hat sie zu einer baureifen Fläche entwickelt.

"Städtebaulich ist die Platzierung des Burger-King-Restaurants an dieser Stelle eine stimmige Nutzung an Hauptverkehrsachsen", sagt Rick Mädel, Geschäftsführer der Hagedorn Revital GmbH. Auf etwa 400 Quadratmetern soll ein Burger King-Restaurant entstehen, das architektonisch klar aufgebaut sei: "Pavillon" nenne man die gestreckte flache Bauweise "ohne Schnörkel und Versprünge". Eine große transparente Lobby sorgte für Helligkeit, im lichtdurchfluteten Innenbereich soll es 80 Sitzplätze geben und einen Platz zum Spielen für Kinder. Zum Außenbereich gehören 50 Sitzplätze und ein Spielplatz.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel