Anzeige

Fernab der Stromversorgung

Service-Techniker setzt bei Reparatur von großen Maschinen auf Akkugeräte

Mit dem Akku-Schlagschrauber SSW 18 LTX 400 BL von Metabo löst Stephan Strub die Abdeckung des Batteriekastens des Cat Radladers. Mit nur zwei Akku-Packs arbeitet der Servicetechniker den ganzen Tag.

Langenthal/Schweiz (ABZ). – Cat 980M – diese Bezeichnung allein sagt Stephan Strub allerhand. Dass er es mit einem 30 t schweren Radlader zu tun hat, der rund 430 PS unter der Haube hat und mit seiner gewaltigen Schaufel mehr als 11 t in die Höhe stemmen kann, z. B. Und dass er in die turnusmäßige Wartung den Großteil seines Arbeitstages investieren wird. Denn Strub ist Service-Techniker der Avesco AG. Sein Arbeitgeber hat seit mehr als 85 Jahren in der Schweiz die Alleinvertretung des amerikanischen Baumaschinen-Herstellers Caterpillar – und Strub und seine 120 Kolleginnen und Kollegen sorgen dafür, dass die Stahlriesen der Marke Cat auf Baustellen, in Steinbrüchen oder in Kiesgruben ständig einsatzbereit sind. Sie warten und reparieren die Maschinen meist dort, wo die nächste Steckdose weit weg ist. Deshalb haben die Transporter der Servicetechniker auch ein großes Sortiment an Akkuwerkzeugen des deutschen Elektrowerkzeug-Spezialisten Metabo an Bord. 18 V, um den 30-Tonner immer und überall fit zu halten. Stephan Strub liebt seinen Job: "Ich arbeite in den schönsten Gegenden der Schweiz – dort wo andere Urlaub machen", schwärmt der 23-jährige Baumaschinenmechaniker. Vor zwei Jahren hat er seine Ausbildung bei Avesco abgeschlossen und arbeitet seitdem im Außendienst. "Unser Service muss schnell, gut und sauber sein – egal, wo wir arbeiten", erklärt Strub. Das erfordert nicht nur den vollen Einsatz des Mechanikers, sondern auch leistungsstarkes und zuverlässiges Elektrowerkzeug. Deshalb arbeiten die Service-Techniker von Avesco mit Akku-Maschinen von Metabo. Mit seinem Servicetransporter ist Strub im gesamten Kanton Bern unterwegs: vom Avesco-Firmensitz in Langenthal bis hinauf ins Berner Oberland, nach Gstaad und in die Jungfrau-Region.

Dabei fährt er pro Woche bis zu 600 km. Aber das stört ihn nicht: "Wenn morgens die Sonne scheint und ich fahre in Richtung Berge – Das ist einfach herrlich." Doch trotz der reizvollen Landschaft ist Strubs Job alles andere als Erholung. Tage mit 12 St. Arbeit sind keine Seltenheit. Die Wartung von Baumaschinen – vom kleinen Kompaktlader über den Muldenkipper bis zum 50 t schweren Hydraulikbagger – ist anspruchsvoll: Reparaturen an unterschiedlichen Getriebe- und Motortypen, die Überprüfung elektronischer Komponenten oder aufwendige Ölwechsel gehören zum täglichen Geschäft. Strub ist mit seinem Transporter auf dem Weg zu einer Kiesgrube in der Nähe von Biel. Dort stehen Öl- und Batteriewechsel bei einem großen Radlader an. "Mit den Akku-Werkzeugen von Metabo habe ich gute Erfahrungen gemacht. Die Leistung der Geräte ist mit der von Kabelmaschinen identisch. Deshalb ist das Akku-System für meinen Job ideal. Oft habe ich mehrere Einsätze am Tag – teilweise an Orten, wo es weit und breit keine Steckdose gibt. Da muss ich sehr mobil sein", erzählt Strub. Am häufigsten arbeitet er mit dem Akku-Schlagschrauber SSW 18 LTX 400 BL und dem Akku-Bohrschrauber BS 18 LTX BL Q I von Metabo. Für Schleif- und Trennarbeiten hat er aber immer auch den großen Akku-Winkelschleifer WPB 38-18 LTX BL 230 dabei. Außerdem ist der Akku-Baustrahler BSA 14.4-18 LED mit an Bord, damit Stephan Strub auch im Inneren eines Motors oder unter einer Baumaschine immer genügend Licht zum Arbeiten hat. "Die Akkus halten extrem lange und passen auf alle Maschinen – das ist für mich entscheidend. Mit zwei Akkus für den Schlagschrauber und zwei für den Bohrschrauber arbeite ich den ganzen Tag."

Nach der Wartung geht's wieder an die Arbeit: Mit einer Motorleistung von rd. 430 PS transportiert der Radlader Cat 980 M mit einer Schaufelladung mehrere Tonnen Kies.

Am Hauptsitz der Avesco AG in Langenthal im Kanton Bern werden die Baumaschinen nicht nur repariert, sondern auch an individuelle Kundenwünsche angepasst. 500 Mitarbeiter kümmern sich um Bagger, Schaufellader und Co; darunter sind 120 mobile Servicetechniker wie Stephan Strub. Bei der Arbeit mit den hochwertigen Baumaschinen von Caterpillar stehen Qualität und schneller Service im Mittelpunkt – in der Werkstatt in Langenthal genauso wie draußen auf den Baustellen. Seit knapp zwei Jahren arbeitet die Mannschaft mit Elektrowerkzeug von Metabo. Avesco hat unterschiedliche Werkzeug-Hersteller sorgfältig getestet, bevor die Entscheidung für Metabo fiel. Christian Lutz, Leiter des strategischen Einkaufs bei Avesco, erklärt: "Wir haben uns für Metabo entschieden, weil uns die Qualität der Produkte und das breite Portfolio von mehr als 85 Maschinen in der 18-V-Klasse beeindruckt haben. Metabo hat alle Werkzeuge die wir brauchen als Akku-Versionen. So können wir unseren Werkzeugpark bei Bedarf problemlos erweitern."

Aber nicht nur die Produkte haben Christian Lutz überzeugt: "Gefallen hat uns auch das partnerschaftliche Verhältnis und der unkomplizierte Service. Fällt bspw. ein Werkzeug in einem Servicebus aus, ersetzt Metabo es über Nacht, und am nächsten Tag ist der Wagen wieder einsatzbereit. Die Zufriedenheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht an oberster Stelle." Außendienstmitarbeiter Strub hat inzwischen sein Ziel erreicht: ein Kies- und Betonwerk am Südufer des Bielersees. Das Werk beliefert die Region mit Baustoffen; die Aufbereitungsanlagen und Baumaschinen auf dem Werksgelände sind auf dem neuesten Stand der Technik. Ein Radlader 980 M von Cat transportiert Sand, Kies und Splitt. Der gelbe Kraftprotz ist knapp 10 m lang, 4 m hoch, 31 t schwer und kann mit einer einzigen Schaufelladung mehrere Tonnen Sand oder Kies befördern. Doch bevor er weiterarbeiten kann, müssen Ölfilter und Batterie gewechselt werden. Die Muttern des Batteriekastens löst Stephan Strub mit einem Akku-Schlagschrauber SSW 18 LTX 400 BL von Metabol.

Schnell wechselt Strub noch den Akku und nach wenigen Handgriffen ist der Kasten geöffnet. Mit der Entscheidung für ein einziges Werkzeug- und Akkusystem ist er zufrieden: "Früher hatten wir bei unseren Einsätzen Akku-Werkzeuge von drei verschiedenen Herstellern im Auto. Das bedeutete viele unterschiedliche Akkus, Ladegeräte und Zubehör. Das wurde schnell unübersichtlich. Man musste immer schauen, was zusammenpasst", erinnert sich Strub. Seit er und seine Kollegen nur noch mit einem System arbeiten, sei das kein Thema mehr. "Alle Werkzeuge, Akkus und Ladegeräte passen jetzt optimal zusammen – das spart mir jeden Tag Zeit und Nerven." Doch es gibt ein Akku-Gerät, das die Arbeit von Stephan Strub besonders angenehm macht. Er lacht: "Das Akku-Radio von Metabo – damit habe ich auf den Baustellen immer auch ein bisschen Unterhaltung."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++165&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel