Feuchteresistent und unbrennbar

Schaumglas vielfältig einsetzbar

Feuchteresistente und dauerhaft leichte Gewölbedämmung.

Gaspoltshofen/Österreich (ABZ). – Ausblasen von Hohlräumen in zweischaligem Mauerwerk, Auffüllen von Hohl- und Zwischenräumen oder unter Fußböden und Ausgleichen von Niveauunterschieden im Gefälle – das sind nur einige der vielfältigen Bereiche, in denen Geocell eingesetzt werden kann.

Geocell Blähglas, das sind bis zu 4 mm große Kügelchen mit – laut Herstellerangaben – hervorragenden Eigenschaften, um Kälte und Schall zu bannen. Aus recycliertem Altglas gewonnen, sei Geocell Blähglas federleicht, formstabil, alterungsbeständig und eigne sich perfekt für lose oder gebundene Wärmedämmschüttungen. In der Kombination mit Geocell Schaumglasschotter lassen sich Fußböden in Trockenbauweise dauerhaft und kostensparend sanieren. Besonders bei geringen Aufbauhöhen könne das Produkt punkten, so das Unternehmen. Aufgrund der hohen Druckfestigkeiten kann der Estrich durch eine dünne Nivellierschicht ersetzt werden. Geocell Blähglas bildet eine umweltfreundliche und mineralische Alternative zur herkömmlichen, zementgebundenen EPS-Schüttung unter dem Estrich. Ob lose oder mit mineralischem Geocell Bindemittel gebunden – Geocell Blähglas garantiere erstklassige Dämmung bei höchster Brandsicherheit und schaffe ein angenehmes und schadstofffreies Raumklima.

Einfacher Aufbau: Geocell Blähglas ist die optimale Lösung für Anwendungen mit geringen Schichtstärken.

Doch das Produkt kann noch mit zahlreichen weiteren Vorzügen aufwarten, wie das herstellende Unternehmen betont. Es ist unbrennbar und mit der Klasse A1 ausgezeichnet und damit frostbeständig und formstabil bis 750°C. Zudem ist es hochwärmedämmend und verfügt über einen Lambdawert von 0,07 W/mK in der losen Schüttung. Mit einer Schüttdichte von rund 190 kg/m³ ist Geocell Blähglas leicht und druckfest und wirkt als Ausgleichsschüttung in der Zwischendecke als besonders schallabsorbierend. Außerdem bezeichnet der Hersteller das Produkt als sehr feuchteresistent. Es ermögliche eine leichte Austrocknung und biete somit Schimmel keinen Nährboden. Somit sei es beständig gegen Bakterien, Frost, Alterung, Verrottung, Nässe und sogar Nager.

Insbesondere betont das Unternehmen auch die Umweltfreundlich- und Nachhaltigkeit von Geocell Blähglas. In Altglas stecke viel Energie, die von Geocell Blähglas wieder genutzt wird – für einen schonenden Umgang mit der Natur und den vorhandenen Ressourcen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel