Finanzlage nach wie vor dramatisch

Kiel (dpa). – Mit einem finanzpolitischen Hilferuf haben sich die vier kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein an den Bund und das Land gewandt. Die Finanzlage "ist und bleibt dramatisch", betonten die Verwaltungschefs von Kiel, Lübeck und Flensburg auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Kiel. Die gute Konjunktur und sprudelnde Steuereinnahmen könnten die strukturelle Unterfinanzierung der kreisfreien Städte nicht ausgleichen, betonten der Vorsitzende des Städtetages, Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD), der Oberbürgermeister von Kiel, Ulf Kämpfer, und der Flensburger Bürgermeister Henning Brüggemann. Sie forderten eine bessere Finanzaustattung der kreisfreien Städte.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure/-innen (m/w/d) der Fachrichtungen..., Neubiberg  ansehen
Bauingenieur/-in bzw. Architekt/-in (w/m/d)*, Gelsenkirchen  ansehen
Ingenieur/in (m/w/d) der Fachrichtung..., Neubiberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen