Anzeige

Fläche hat sich verändert

So sieht das Gelände der steinexpo 2020 aus

Die Ausstellungsbereiche sind klar gegliedert.

Homberg (ABZ). – Gebuchte und potenzielle neue Aussteller der steinexpo 2020 haben kürzlich den Steinbruch der Mitteldeutschen Hartstein-Industrie AG (MHI) in Homberg/Nieder-Ofleiden besucht, wo vom 26. bis 29. August 2020 die 11. steinexpo stattfinden wird. Die steinexpo-Organisatoren der Geoplan GmbH stellten die neuen Geländebegebenheiten und weitere Angebote vor. "Die steinexpo ist keine Messe, bei der vormals belegte Flächen von Ausstellern regelmäßig wiederholt gebucht werden können", erläutert der Veranstalter. Das Steinbruchgelände mit den für die Demonstrationsmesse geeigneten Sohlen verändere sich durch den fortschreitenden Gesteinsabbau und die Verfüllung der innbetrieblichen Mineralstoff-Deponie stetig. Präsentationstermine seien deshalb wichtig für potentielle Aussteller und Interessenten. So sei die dominante Rampe, welche die Demo-Flächen B und D viele Jahre voneinander trennte, durch den Gewinnungsfortschritt im Steinbruch inzwischen Geschichte. Sie werde von einer neuen Rampe auf der rechten Seite des Haupteingangs zum Messegelände ersetzt. Dadurch würde die ehemaligen Demo-Fläche D wegfallen, gleichzeitig sei Demo-Fläche B vergrößert und nicht mehr unterteilt. Dadurch bleibe das Flächenangebot insgesamt ausgeglichen.

Das bisherige Konzept der Pavillons werde sich zudem ändern, kündigt der Veranstalter an. Einst auf Ebene C platziert, würden diese jetzt auf Ebene B und C verteilt. Das habe den Vorteil, dass sich das Angebot in den Pavillons thematisch am Schwerpunkt der jeweiligen Ebene orientieren könne. Im Fokus der Ebene B stünden bei der kommenden steinexpo 2020 Mobilgeräte aller relevanten Baumaschinensparten und entsprechendes Zubehör. Auf Ebene C sei das Thema Aufbereitungstechnik gebündelt. Außerdem werde das "offene Konzept" der Pavillons weiter ausgebaut. Die Seitenwände der Großhallen werden sich an den langen Seiten vollständig öffnen lassen. Auf diese Weise seien auch die Indoor-Aussteller mitten im "offenen" Geschehen.

Anderes wird im Vergleich zu den Vorjahren gleich bleiben: So werde es auch bei der kommenden Auflage der Messe Gemeinschaftsdemonstrationen verschiedener Baumaschinenmarken auf der tiefliegenden Fläche geben, kündigt Geoplan an. Auch die erstmals bei der steinexpo 2017 errichtete Tribüne werde erneut aufgebaut werden. Besucher könnten von dort den Aktionsbereich gut überblicken und die Abläufe verfolgen. Zwischen den Ebenen B und C würden zudem erneut zwei Geländeaufzüge die Besucherwege verkürzen. Ergänzt würden sie wieder durch Shuttles, die zwischen Ebene B und C pendeln.

Messechef Dr. Friedhelm Rese war den Angaben von Geoplan zufolge von der positiven Resonanz auf die geplanten Neuheiten beim Ortstermin und den Größenordnungen der verbindlichen Nachfrage sehr beeindruckt. Maßgebliche Aussteller hätten ihre Flächen bereits fest gebucht oder optioniert. Nach jetzigem Stand würden nahezu alle Marktführer aus den Bereichen Baumaschinen und Aufbereitungstechnik auf der steinexpo 2020 vertreten sein. Selbst zahlreiche Aussteller, die ihre Produkte und Dienstleistungen in den Großpavillons zeigen werden, hätten bereits ihre Messeteilnahme fixiert. Vorab befürchtete Kollisionen bei diversen Platzierungswünschen hätte es bei der Begehung nicht gegeben, so der Veranstalter. Ebenso wie Dr. Rese hätten die teilnehmenden Ausstellervertreter die Gelegenheit der Vorgespräche vor Ort sehr geschätzt.

Weiteren Interessenten rät Dr. Friedhelm Rese: "Wer sich möglichst rasch mit seiner Messeteilnahme auseinandersetzt, sichert sich jetzt noch die Gelegenheit, die zu seinem Angebot passende Ausstellungsfläche zu erhalten."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++354&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel