Flexibel im Einsatz

Pulverisierer-Duo spielt seine Stärken aus

Eislingen/Fils (ABZ). – Im Süden Baden-Württembergs galt es für den Abbruchspezialisten CK, eine innerstädtische Industriebrache abzubrechen und für die folgende Neubebauung vorzubereiten. 2003 gegründet, entwickelte sich das Unternehmen eigenen Angaben zufolge zu einem der führenden Unternehmen für Industrieabbrüche in Baden-Württemberg.

Die ehemalige Textilfabrik musste für den Neubau eines Nahversorgungszentrums weichen. Um den Auftrag erfolgreich abzuwickeln, setzte CK unter anderem auf einen drehbaren MBI-Pulverisierer vom Typ RP50-IT mit einem Einsatzgewicht von etwa 5200 kg und einer Öffnungsweite von 1100 mm. Diesen setzten die Ausführenden sowohl im Primärabbruch – wie beim Rückbau von Silowänden – als auch im Sekundärabbruch ein. Um auch im Primärrückbau effizient zu arbeiten, ist die Maschine mit Messern ausgestattet, die dem Haupteinsatzzweck entsprechend relativ kurz ausgeführt sind.

Die mehrere Quadratmeter großen Deckenelemente des Verwaltungsgebäudes haben die Mitarbeitenden der ausführenden Firma mit dem Pulverisierer brechergerecht aufbereitet. Die stabilen Stahlbetonstützen mussten nicht erst aufwendig vorgemeißelt werden sondern konnten in einem Arbeitsgang zerlegt werden. Der Maschinist schätzt die Flexibilität des Anbaugeräts sehr: "Der Vorteil ist, dass man mit der Maschine nicht nur Haufwerke pulverisieren kann sondern genau so gut auch abbrechen kann. Die Öffnungsweite ist für diesen Maschinentyp recht groß, so können wir den Pulverisierer flexibel einsetzen."

CK-Geschäftsführer Markus Christadler ergänzt: "Ich schätze insbesondere die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, die kraftvolle Hydraulik und die schnellen Zyklen beim Öffnen und Schließen des Pulverisierers." Ebenfalls auf der Baustelle tätig war der "kleinere Bruder" des RP50, ein RP40-IT mit einem Einsatzgewicht von rund 4100 kg und einer Öffnungsweite von 1000 mm. Dieser hatte auf dieser Baustelle die Aufgabe, die verschiedenen Haufwerke brechergerecht aufzubereiten. Durch tauschbare Zahnplatten können Nutzer beide Maschinen an den jeweiligen Einsatz anpassen. So ist die PP-Platte mit Doppelzahn für die Materialzerkleinerung konstruiert und die CRP-Platte für Einsätze, bei denen höhere Eindringkräfte benötigt werden. Diese Platten sind wie die Messer innerhalb kürzester Zeit austauschbar und erhöhen somit die Leistungsfähigkeit.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen