Flexibel und schnell

Zubehör zum Bohren und Schrauben in Metall

C. & E. Fein Kleingeräte und Werkzeuge
Die werkzeuglose Fein QuickIN-Schnittstelle ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Anwendungen. Foto: Fein

Schwäbisch Gmünd (ABZ). – Fein stellt neues Zubehör für die 12-V-Akku-Schrauber Fein ASCM 12 vor. Mit einem neu entwickelten Gewindebohr-Adapter, einem Bohrfutter mit höheren Spannkräften, einem Bithalter sowie einem Stecknuss-Adapter setzen Metallhandwerker und Industriekunden die leistungsstarken und kompakten Akku-Bohrschrauber noch flexibler ein. Die werkzeuglose Fein QuickIN-Schnittstelle ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Anwendungen. In der Metallbearbeitung kommen Akku-Schrauber hauptsächlich zum Bohren, Gewindebohren und Verschrauben von metrischen und selbstbohrenden Schrauben zum Einsatz. Besonderheit der Fein Akku-Schrauber ASCM 12 ist das abnehmbare Bohrfutter. Das hat im Metallhandwerk viele Vorteile: Die Schrauber sind dadurch kürzer, leichter und in der Bedienung weniger kopflastig. Bohren, Senken, Gewindebohren und Verschrauben – mit der QuickIN-Schnittstelle lässt sich der Fein Akku-Schrauber werkzeuglos für die jeweilige Aufgabe umbauen. Das Werkzeug (Bit, Bohrer oder Gewindebohrer) kann dabei im Adapter bleiben.

Der schnelle und einfache Wechsel zwischen den Anwendungen macht das System insbesondere bei Montagearbeiten komfortabel und zeitsparend. Da die Aufsätze optimal auf die jeweilige Aufgabe abgestimmt sind, arbeiten sie zuverlässiger und präziser als herkömmliche Lösungen, heißt es von Unternehmensseite. Fein QuickIN-Zubehör ist einzeln oder im Profi-Set Gewindebohren inklusive Akku-Schrauber erhältlich. Gewindebohrungen erfordern eine hohe Rundlaufgenauigkeit und hohe Spannkräfte. Werden Gewindebohrer im Bohrfutter eines Akku-Schraubers gespannt, besteht bei hohen Drehmomenten die Gefahr, dass die runden Schäfte durchrutschen. Der von Fein entwickelte Gewindebohr-Adapter bietet eine zuverlässige Kraftübertragung: Spannzangen halten Gewindebohrer bis M12 zusätzlich am Vierkant im hinteren Bereich des Bohrers.

Der Gewindebohrer ist dadurch verdrehsicher befestigt. Im Lieferumfang enthalten sind ein Zangenfutter sowie zwei Spannzangen mit Schaft-Durchmessern 4,5 und 6 mm für Gewinde der Größen M4, M5, M6 und M8. Der neue kompakte Bithalter wird werkzeuglos an der QuickIN-Schnittstelle des Fein Akku-Bohrschraubers ASCM 12 befestigt. Der Akku-Schrauber ist dadurch deutlich leichter. Bits werden durch eine bequeme Einhandbedienung eingesetzt. Der starke Neodym-Magnet im Bithalter hält Schrauben zuverlässig in Position. Der Bithalter spannt alle herkömmlichen 1/4-"-Bits.

Mit dem neuen Stecknuss-Adapter erledigen Handwerker metrische Verschraubungen ohne Lärmbelästigung mit einem Akku-Bohrschrauber. Die Drehmomentabschaltung verhindert dabei ein Abreißen der Schraubenköpfe. Der neue Stecknuss-Adapter von Fein nimmt handelsübliche Schlagnüsse mit einer -Zoll-Vierkantaufnahme auf, heißt es in einer Information des Herstellers.

Standardmäßig ist der Fein ASCM 12 mit einem kleinen Vollmetall-Bohrfutter ausgestattet. Das neue Bohrfutter bietet höhere Spannkräfte und hält Bohrer mit hartmetallbestückten Spannbacken noch fester. Das robuste Vollmetall-Bohrfutter des deutschen Premium-Herstellers Röhm arbeitet präzise und mit hoher Rundlaufgenauigkeit. Es ist unempfindlich gegenüber Kratzern und Beschädigungen.

Das neue Profi-Set Gewindebohren ASCM 12 deckt die Anwendungen Bohren, Gewindebohren und Verschrauben ab. Es beinhaltet im Werkzeugkoffer den 4-Gang-Akku-Bohrschrauber Fein ASCM 12 mit Drehzahlen von 400 bis 2500 U/ min, zwei Akkus mit 2,5 Ah Kapazität, ein Schnellladegerät, ein Standard-Bohrfutter (60 Nm), einen Bithalter sowie einen Gewindebohr- und einen Stecknuss-Adapter.

Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von Fein mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf.

Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. Fein verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente bzw. Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt Fein Produkte weltweit. Die Marke Fein steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Kleingeräte und Werkzeuge bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler C. & E. Fein bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen