Anzeige

Flüssigkunststoff ist nach einer Stunde ausgehärtet

Schneller abdichten mit "Turbo Shot"

Mit dem neuen Zusatz ist die abgedichtete Fläche nach einer Stunde ausgehärtet.

Gollhofen (ABZ). – Wird der Flüssigkunststoff Frankosil 1K Plus mit dem neuen "Turbo Shot" verwendet, härtet der Flüssigkunststoff innerhalb von einer Stunde aus und kann danach sofort überarbeitet werden. Das teilt der Hersteller Franken Systems mit.

Wenn es mit der Abdichtung schnell gehen müsse, beispielsweise bei zeitkritischen Projekten oder bei einer nahenden Schlechtwetterfront, könnten Anwender von Frankosil 1K Plus ein Fläschchen mit 60 ml des "Turbo Shots" in einen Sechs-Kilogramm-Eimer Frankosil geben und zwei bis drei Minuten kräftig umrühren.

Anschließend hätten sie gut 15 Minuten Zeit, um den Flüssigkunststoff wie gewohnt auf Dächern, an Anschlüssen oder bei Innenanwendungen zu verarbeiten. Dann beginne er fest zu werden, selbst bei Temperaturen von 0 °C. Nach einer Stunde sei die abgedichtete Fläche ausgehärtet und könne überarbeitet werden.

Weil die abgedichtete Fläche schon nach einer Stunde und nicht erst am nächsten Tag beschichtet oder überbaut werden kann, muss der Anwender nur einmal zur Baustelle fahren. "Das spart Zeit und damit verbunden natürlich Kosten", erläutert Jan Ortlepp, Produktmanager bei Franken Systems. Zudem kann die Arbeit zügig abgenommen und abgeschlossen werden.

Auch bei Großbaustellen, an denen mehrere Firmen beteiligt sind, bringe der Zusatz Vorteile. Die schnellere Aushärtung vermeide Schäden, die Dritte bei der sonst üblichen Verarbeitung am noch nicht ausgehärteten Material verursachen könnten.

Der "Turbo Shot" mache aus Frankosil eine der schnellsten 1K-Abdichtungen am Markt. Die positiven Aspekte für Verarbeitung, Gesundheit und Umwelt blieben dabei erhalten.

"Unser Flüssigkunststoff hat auch weiterhin beste Hafteigenschaften, ist geruchsneutral und gefahrstofffrei", sagt Ortlepp. Frankosil 1K Plus wird ohne Lösemittel, Weichmacher sowie Isocyanate gefertigt und verströmt keine gesundheitsbelastenden Gerüche. Verarbeiter benötigen im Umgang mit der Abdichtung – ob mit oder ohne Zusatz – lediglich Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille.

Der Zusatz im den 60-ml-Fläschchen ist auf ein Sechs-Kilo-Gebinde Frankosil 1K Plus abgestimmt. Er eignet sich für die Standard-Ausführung der Abdichtung und für die Variante im Farbton Graphit, die sich optisch an dunkle Abdichtungsbahnen anpasst.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel