Anzeige

Flughafen Salzburg

10,8 Kilometer Fugen geschnitten

Keine Standardaufgabe, aber machbar: Damit das Fallbeil problemlos arbeiten konnte, mussten im Vorfeld 240 Fugenschnitte mit 45 m Länge, 15 mm Stärke und einer Tiefe von 300 mm geschnitten werden.

Salzburg/Österreich (ABZ). – Die Piste 15/33 des Salzburger Flughafens wurde kürzlich in einem groß angelegten Projekt generalsaniert. Dabei blieb die alte Betonpiste aus den 1960er-Jahren als Unterbau bestehen und wurde mit 120 000 t Asphalt neu bedeckt. Im Zuge der Arbeiten fielen u. a. mehr als 800 Kernbohrungen für die Rollbahn-Beleuchtung sowie zahlreiche Fugenschnitte an. Es arbeiteten drei Spezial-Bauunternehmen zur selben Zeit, um die Aufgabenstellung innerhalb des kurzen Zeitfensters abzuschließen. In Punkto Diamantwerkzeuge und Vor-Ort-Support war Tyrolit der verlässliche Partner der ausführenden Unternehmen Possehl Spezialbau, ÖBA und OAT. 10,8 km Fugenschnitte und mehr als 800 Bohrungen im Akkord – um die "längste gerade Straße in Salzburg" mit ihren 2850 m ins 21. Jh. zu bringen, sollte sie so saniert werden, dass die bestehende Betondecke erhalten bleibt und dadurch 4000 Lkw-Fahrten mit Abbruchmaterial eingespart werden. Mittels Fallbeil wurde die 45 m breite Rollbahn deshalb in einzelne Betonschollen unterteilt und so zu einer spannungsfreien Trageschicht umgewandelt.

Im Vorfeld mussten dazu im mehr als 60 Jahre alten Beton insgesamt 10,8 km Fugenschnitte von mind. 15 mm Stärke und 300 mm Tiefe gemacht werden. Das entspricht 240 Querschnitten á 45 m – und das in nur fünf Tagen. Dabei erwiesen sich die Tyrolit-Fugenschnittblätter in TGD Technologie als gute Wahl für den Einsatz bei den teils recht raffinierten Schneidlösungen der ausführenden Firmen und den Tyrolit Anwendungstechnikern.

Nachdem die neue Asphaltdecke aufgetragen war, galt es, für die moderne LED-Rollfeld-Beleuchtung Kernbohrungen innerhalb von nur fünf Arbeitstagen zu machen. Dabei standen mehr als 800 Bohrungen an, die alle mit Tyrolit-Bohrkronen – ebenfalls in TGD Technologie – durchgeführt wurden. Die Bohrkronen wurden mit dem Untergrund aus Splittmastix-Asphalt und Beton problemlos fertig, und so konnten auch die geplanten Arbeiten im Anschluss zeitgemäß erfolgen.

Für die Fugenschnitte am Salzburger Flughafen kamen drei Spezifikationen der Tyrolit Fugenschnittsägeblätter in TGD Technologie zum Einsatz: FSL***-C (für Maschinen bis 15 kW), FSM***-C (für Maschinen bis 25 kW) und FSH***-C (für Maschinen bis 50 kW). Alle drei Ausführungen eignen sich für Altbeton mit weichen bis sehr harten Zuschlägen und sind bis zu Ø von 1200 mm lasergeschweißt. Die intelligente Diamantkornverteilung durch das TGD Setzmuster sorgt für konstant schnelle Schnittleistung und spürbare Laufruhe.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=178&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel