Förderpreis Beton 2016

Arbeit zur Dauerhaftigkeitsbemessung ausgezeichnet

von:

Martina Monsees

Cemex Auszeichnung Veranstaltungen
Strahlende Gesichter bei der Verleihung des Förderpreises Beton 2016 (v. l. n. r.): Prof. Dr. Michael Raupach, Prof. Dr. Harald Budelmann, Prof. Dr. Christoph Gehlen, Dr. Stefanie Marilies von Greve-Dierfeld, Rüdiger Kuhn (Vorstandsvorsitzender, Cemex Deutschland AG), Prof. Dr. Rolf Breitenbücher, Prof. Dr. Harald S. Müller und Prof. Dr. Horst Michael Ludwig. Fotos: Cemex Deutschland/Frank Nürnberger

Cemex Deutschland hat dazu aufgerufen, für den Förderpreis Beton 2016 Arbeiten einzureichen, die zu Innovationen in der Betonbauweise beitragen. Die prämierte Arbeit erfüllt auch die zur aktuellen Preisverleihung deutlich formulierte Anforderung, ein Konzept zur Umsetzung wesentlicher Erkenntnisse in die Praxis zu liefern, welches das Leistungsprofil des Baustoffunternehmens berücksichtigt.Berlin . – Rüdiger Kuhn, Vorstandsvorsitzender der Cemex Deutschland AG, begrüßte geladene Gäste aus der Preisjury, aus dem Unternehmen und aus den Fachmedien anlässlich der Feierstunde im Hotel Waldorf Astoria am 12. Januar 2017. Der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis Beton wird zwar bereits seit 1984 alle zwei Jahre vom Baustoffunternehmen mit Sitz in Rüdersdorf bei Berlin vergeben, doch erhielt der Aspekt, Ansätze zur Übertragung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis zu liefern, jüngst noch mehr Gewicht. "Hinsichtlich der Ausrichtung des Gesamtkonzerns im Sinne der Kundenorientierung haben wir die Bewertungskriterien für den Förderpreis nochmals neu definiert", erläuterte Kuhn. Bei der aktuellen Ausschreibung seien somit eingereich-te wissenschaftliche Arbeiten in den engsten Kreis gerückt, bei denen Bewerber/innen sich mit dem praktischen Nutzen der Arbeit und mit dem auslobenden Unternehmen auseinandergesetzt haben. In diesem Zusammenhang überzeugte der Beitrag "Bemessungsregeln zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit XC-exponierter Stahlbetonbauteile" von Dr.-Ing. Stefanie Marilies von Greve-Dierfeld.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Projektplaner* Wind & Solar, Berlin, Dortmund, Hamburg,...  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Cemex Auszeichnung Veranstaltungen
Der Förderpreis Beton lädt Praktiker und Wissenschaftler in Bauunternehmen, in der Baustoffproduktion, in Forschungseinrichtungen, in Universitäten sowie in Materialprüfanstalten ein, sich zu beteiligen.

Die Wettbewerbsjury misst der prämierten Arbeit eine große Bedeutung für die künftige Entwicklung der Dauerhaftigkeitsbemessung bei. Dr. Harald Budelmann, Juryvorsitzender und Professor für Baustoffe sowie Stahlbetonbau am iBMB der TU Braunschweig, betonte in seiner Laudatio, die Preisträgerin habe am Beispiel der Expositionsklassen XC einen neuartigen methodischen Ansatz entwickelt und damit eine "Meilenstein-Arbeit" mit erheblicher Bedeutung für die Dauerhaftigkeitsbemessung von Stahlbetonbauwerken vorgelegt. Auch der baupraktische Nutzen dieses neuen Bemessungsansatzes sei schnell deutlich geworden: "Für die Baustoffhersteller schafft die Ablösung der Festigkeit als dauerhaftigkeitsbestimmender Parameter einen neuen Spielraum für die Zement- und Betonentwicklung", stellte Budelmann fest. Somit könne die Cemex Deutschland AG, die sich nach eigenen Angaben der Kundenorientierung sowie der Umsetzung von Nachhaltigkeitsprinzipien verschrieben hat, die Leistungsfähigkeit ihrer Produkte auf transparenter Basis prüfen und zeigen.Stefanie Marilies von Greve-Dierfeld hat an der TU München Bauingenieurwesen studiert und dort im Jahr 2015 promoviert. Seit dem vergangenen Jahr ist sie als technische Beraterin mit den Schwerpunkten Dauerhaftigkeit von Beton, Lebensdauerbemessung (XC, XD, XS), Betontechnologie und Korrosion tätig. Die Preisträgerin bedankte sich bei Cemex und den Jurymitgliedern für den Zuspruch zu ihrer Arbeit. Sie wird ihre Ergebnisse im Rahmen der wissenschaftlich-technischen Veranstaltungsreihe "BetonForum" der Cemex Deutschland AG am 9. Februar 2017 in Hamburg, am 16. März 2017 in Potsdam und am 6. April 2017 in Regensburg vorstellen.Die Feierstunde bot darüber hinaus einen würdigen Rahmen, um sowohl den Juryvorsitzenden Harald Budelmann als auch Jurymitglied Harald S. Müller vom KIT Karlsruhe in den Ruhestand zu verabschieden. Die Juryvorsitz-Federführung übernimmt fortan Rolf Breitenbücher, Professor am Lehrstuhl für Baustofftechnik an der Ruhr-Universität Bochum. Ziel des Förderpreises Beton bleibt es, weiterhin die technische und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der Betonbauweise zu stärken. Dabei können die Schwerpunkte von den Rohstoffen über die Betontechnologie und die Bauprozesse bis zur Bauteilkonstruktion reichen. Die Ausschreibung zum Cemex Förderpreis Beton 2018 soll im Verlauf des zweiten Halbjahrs 2017 erscheinen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen