Anzeige

Förderung des sozialen Wohnungsbaus gefordert

Stuttgart (dpa). – Baden-Württembergs Bauministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) fordert vom Bund ein langfristiges Engagement bei der Förderung des sozialen Wohnungsbaus. "Es ist unabdingbar, dass sich der Bund auch in Zukunft an der Wohnraumförderung der Länder mit Finanzhilfen in beträchtlichem Umfang beteiligt", sagte die CDU-Politikerin in Stuttgart. Die Schaffung sozial gebundenen Wohnraums sei eine staatliche Daueraufgabe von immenser gesellschaftlicher Bedeutung. Deshalb dürfe der Bund die Länder mit der finanziellen Bewältigung nicht allein lassen. Der Bund plant, die Fördermittel im kommenden Jahr um eine halbe Milliarde Euro zu kürzen. Dagegen wenden sich die Bauminister der Bundesländer, die bei ihrem Herbsttreffen im schleswig-holsteinischen Norderstedt zusammenkamen.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel