Anzeige

Frankfurt verschiebt Messe Light + Building

Frankfurt/Main (dpa). - Wegen der verstärkten Verbreitung des neuartigen Coronavirus in Europa wird die Messe für Licht und Gebäudetechnik Light + Building in Frankfurt verschoben. Die zunächst vom 8. bis zum 13. März geplante Veranstaltung finde nun zwischen Mitte und Ende September 2020 statt, teilte die Messe Frankfurt nun mit. Die Situation sei in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt bewertet worden. „Es wird eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China verlangt, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisiert werden kann.“ Die Light + Building gibt es alle zwei Jahre. 2018 seien rund 220 000 Besucher gekommen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel