Anzeige

Füllen, glätten, fertig

Innovative Dämm-Technologie aus der Sprühdose

tremco-illbruck, Baustoffe, Dämmstoffe

illbruck JF100 ist 100 % isocyanatfrei: Der erste Dämmstoff aus der Dose ist EC1-PLUS-zertifiziert und damit für Verarbeiter und Bewohner uneingeschränkt verträglich. Aufwendige Arbeitsschutzkleidung entfällt, in der Verarbeitung ist der dämmende Fugenfüller schnell, exakt und sauber.

Köln (ABZ). – Das Füllen von Fugen im Trocken-, Türen- und Fensterbau war bisher eine eher ungemütliche Angelegenheit: Die verwendeten Schäume erforderten spezielle Arbeitsschutzkleidung, Handschuhe und Atemschutz, ließen sich schlecht entfernen und Reste mussten als Sondermüll entsorgt werden. Mit dem neuen Fugenfüller illbruck JF100 soll das nun vorbei sein. Der JF100 Fugenfüller für die Dämmung und Isolierung von Innenfugen soll Verarbeitern helfen, in kürzester Zeitrichtig wärme- und bis 60 dB schalldämmende Fugenfüllungen zu erstellen.

Die Formulierung auf Wasserbasis bringt nach Aussage des Herstellers zahlreiche Verbesserungen für Verarbeiter und auch für die Hausbewohner mit sich: illbruck JF100 ist 100 % isocyanatfrei, daher EC1PLUS-zertifiziert und so für Innenräume uneingeschränkt geeignet.Er erfordert mit dieser gesundheitsschonenden Eigenschaft auch viel weniger Aufwand für den Arbeitsschutz – eine Schutzbrille für die Augen ist völlig ausreichend. Auch die Arbeiten selbst gehen schneller, denn der neue Dämmstoff ist einfach zu verarbeiten, ganz leicht zu entfernen und sogar die Entsorgung geht problemlos über das Duale System. 

Das Patent für die Neuentwicklung ist angemeldet. Ein weiteres Plus für die Verarbeitung: Die ergonomisch geformte Dose mit ihrem innovativen 2-in-1-Adapter für Röhrchen- und Pistolenanwendung, die mit dem iF Design Award 2016 ausgezeichnet wurde. illbruck JF100 eignet sich besonders gut für Renovierungen und sanierungen: Er haftet auf allen bauüblichen Untergründen, ist hoch wärme- und schalldämmend. Bauteilbewegungen kann er aufgrund seiner hohen Elastizität von ca. 25 % gut aufnehmen. 

Durch die ergonomische Form der Dose können auch schwer zugängliche Stellen schnell und sauber gefüllt werden. Die Fuge ist unmittelbar nach der Füllung fertig, Nachdrücken oder Nacharbeiten entfallen. Überstehende Reste werden einfach geglättet und der Rest mit Wasser abgewischt. Auch Hände und Werkzeuge benötigen keine aufwendigen Reinigungsmittel mehr, sondern sind einfach mit Wasser abzuwaschen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++188&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 26/2016.

Anzeige

Weitere Artikel