Anzeige

Fünf Milliarden Euro

München (dpa). – Die Deutsche Wohnungswirtschaft will pro Jahr fünf Milliarden Euro an zusätzlicher Förderung für den Klimaschutz bei Mietwohnungen. Trotz der bereits "sehr guten" Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) sei diese Summe nötig, teilte der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW jetzt in München mit.. Nur so könne man die bestehende Finanzierungslücke schließen, "ohne die Mieter übermäßig zu belasten". "Damit die extrem ambitionierten Klimaziele beim Wohnen sozial verträglich umgesetzt werden können, brauchen wir ein neues, langfristiges Versprechen für bezahlbare Mieten", sagte GdW-Präsident Axel Gedaschko. "Dafür ist eine Klima-Förderung notwendig, die über die BEG-Förderung hinausgehend unterstützt." Im Gegenzug sollten bestimmte Mietniveaus garantiert oder Mietsteigerungen begrenzt werden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 41/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel