Für Aufsparren- und Zwischensparrendämmungen

Dampfbremsbahn ist feuchtevariabel

Abdichtungstechnik
Mit INTELLO X gibt es in der INTELLO-Familie zum ersten Mal Bahnen, die Witterungsschutz während der Bauphase bieten. Sie eignen sich zur Luftdichtung unter Aufsparrendämmungen ebenso wie im nicht ausgebauten Dachgeschoss. Foto: MOLL pro clima

Schwetzingen (ABZ). – Je mehr Anforderungen moderne Dächer erfüllen müssen, desto anspruchsvoller wird ihre Konstruktion. Da stellen Dachprodukte, die gleich mehrere Aufgaben übernehmen können, eine echte Arbeitserleichterung für ausführende Handwerksbetriebe dar.

Die neue Hochleistungs-Dampfbremse INTELLO X ist ein solches Mehrfachtalent: Als bewitterbare Luftdichtung unter einer Aufsparrendämmung verlegt, schützt sie die Konstruktion in der Bauphase vor Wettereinflüssen. Bei einer Zwischensparrendämmung auf der Dachinnenseite eingesetzt, punktet die Bahn mit Beständigkeit gegen diffuses UV-Licht. Zur Vielseitigkeit der INTELLO X trägt weiterhin bei, dass sie in außen diffisionsoffenen wie auch in diffusionsdichten Konstruktionen eingesetzt werden kann.

"Dass auch eine innenseitig verbaute Dampfbremsbahn UV-stabil ist wird wichtig, wenn die Innenbekleidung über längere Zeit fehlt. Beispielsweise weil das Dachgeschoss erst später ausgebaut werden soll. Eine frei bewitterbare Bahn wie die INTELLO X bringt diese Lichtbeständigkeit automatisch mit", erläutert der Leiter der pro clima-Anwendungstechnik, Michael Förster. Damit die neue Bahn ihre Vorzüge auch zusammen mit Einblasdämmungen ausspielen kann, gibt es sie zusätzlich unter dem Namen INTELLO X PLUS in einer armierten Version. Besonders schnell und sicher verlegen lässt sich die mit Selbstklebezonen versehene Variante INTELLO X connect. Komplettiert wird die Runde der Neuzugänge in der INTELLO-Familie durch den vorgeschnittenen Anschlussstreifen INTELLO conneX, der sich auch zur Reparatur von Luftdichtungsbahnen in Dach, Wand, Decke und Boden eignet.

Ihre weiteren Features teilen sich die neuen "X-Produkte" mit den übrigen Vertretern ihrer Produktfamilie. Weil sich ihre Molekularstruktur abhängig von Temperatur und Umgebungsfeuchtigkeit verändert, verhindern die Bahnen im Winter, dass warme Raumluft in die Wärmedämmkonstruktion eindringen kann, dort kondensiert und Feuchteschäden drohen. Dank ihrer Hydrosafe-Funktion können die Bahnen auch bei temporär erhöhter Luftfeuchtigkeit, beispielsweise durch Neubaufeuchte, auf Winterbaustellen eingesetzt werden. Im Sommer lassen sie dann unvorhergesehen vorhandene Nässe zügig wieder austrocknen. Dadurch schützen sie Bauteile besonders zuverlässig vor Bauschäden und Schimmel. Außerdem erzielen INTELLO-Produkte – mit und ohne X – bei unabhängigen Schadstoffprüfungen regelmäßig beste Werte und tragen so zu gesunder Innenraumluft bei.

"Dank der Ergänzung durch die INTELLO X und ihre Geschwister können Handwerksfirmen jetzt auch die meisten Arbeiten im Dach-, Wand- und Bodenbereich, für die feuchtevariable Dampfbremsen infrage kommen, mit Bahnen aus der INTELLO-Familie erledigen", fasst Förster zusammen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauleiter (m/w/d) Lutherstadt Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen