Für das Umsetzen von Sattelaufliegern gefertigt

Maschine sorgt für gute Hoflogistik

Heilbronn (ABZ). –Der von Grund auf neu entwickelte KamagPT (PrecisionTractor) ist eine Sattelzugmaschine speziell für die Hoflogistik. Sie wurde entwickelt für das effiziente und präzise Umsetzen von Sattelaufliegern und Containerchassis. Bei der Entwicklung des Kamag PT standen Sicherheit, größtmögliche Wendigkeit und der zuverlässige Einsatz auf dem Logistikhof im Fokus. Ein weiteres Plus des Fahrzeugs ist Herstellerangaben zufolge der ergonomisch optimierte Arbeitsplatz.
Nutzfahrzeuge
Der Kamag PT überzeug Fahrzeugbetreiber und Fahrer mit seinen Fahreigenschaften und der auf die Fahrer ausgelegten Ergonomie, teilt der Hersteller mit. Foto: Tii Group

Der neue Kamag PT ist speziell konzipiert für alle Umsetzaufgaben bei Speditionen, Logistikern und KEP-Dienstleistern sowie im Einzel-, Groß- und Versandhandel und bei produzierenden Unternehmen und Nutzfahrzeugvermietern.

Damit setzt Kamag, ein Unternehmen der TII Group, die Weiterentwicklung des Fahrzeugprogramms für Hoflogistik fort. Die neu entwickelte Sattelzugmaschine ergänzt das Portfolio der Hoflogistiklösungen des Ulmer Fahrzeugherstellers Kamag und löst den Truck-Wiesel ab.

Während der Kamag PM, auch bekannt als "Wiesel", die Nummer eins unter den Wechselbrücken-Umsetzfahrzeugen ist, präsentiert sich der Kamag PT jetzt als Spezialist für das Umsetzen von Aufliegern und Containerchassis auf dem Betriebshof und in Terminals. Die Konstrukteure von Kamag haben die Abläufe von Rangiervorgängen optimiert.

Das Auf- und Absatteln geht künftig noch schneller von der Hand. Ein geringer Wendekreis und das – durch den elektronisch abgestimmten, hydrostatischen Fahrantrieb – stufenlose Vor- und Rückwärtsfahren verleihen dem Kamag PT präzise und effiziente Fahreigenschaften. Die neue Konstruktion der Sattelzugmaschine eröffnet Betreibern und Fahrern zahlreiche zusätzliche Vorteile. So bietet das speziell auf den Einsatz ausgelegte Fahrerhaus ein hohes Sicherheitsniveau. Die maximale Freisicht dient der Arbeitssicherheit und beugt Anfahrschäden vor.

Außerdem kann sich der Fahrer über einen nach neuesten Erkenntnissen ergonomisch optimierten Arbeitsplatz freuen. Die Kabine verfügt über einen direkten Ausstieg auf die Arbeitsplattform. Dies führt zu einem deutlich verbesserten Arbeitsablauf. Der erhöhte Freiraum hinter dem Fahrerhaus erleichtert zudem das Handling der Versorgungsleitungen.

Fahrzeugbetreiber profitieren laut Hersteller von der auf 28 t bei 25 km/h erhöhten Sattellast und der hydraulisch in der Höhe verstellbaren Sattelplatte. Neben der Betriebshoflogistik können auch in der Terminallogistik von See- und Flughäfen, Bahnbetrieben sowie in Industrieunternehmen der Papier-, Stahl- und Aluminiumindustrie, die besonders hohe Lastanforderungen haben, schwerste Chassis einfach und präzise umgesetzt werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen