Anzeige

Für den Baumarktboden

Silikatischer Betonschutz stoppt Verschleiß

Bauchemie, Betonbau und Stahlbetonbau

Frisch mit Sinnofloor CW 2in1 beschichtet, glänzt der vormals ausgelaugte Betonboden wieder. Der tief eingedrungene Anschmutzungsschutz sorgt für eine überdurchschnittlich lange Nutzungsdauer bei deutlich reduziertem Reinigungsaufwand. Rutschfestigkeit ist gleichfalls gegeben.

Wiesbaden (ABZ). – Wenn das Heimwerker-Eldorado mit Schnäppchenpreisen lockt, kennen Millionen Deutsche kein Halten. Gekauft wird, was das Zeug hält, um Haus und Wohnung zu verschönern. Völlig normal, dass auf dem Weg zu Kasse ab und an etwas zu Boden fällt und Spuren hinterlässt. Wo Leitern und Türen, Schaufeln und Harken, Schneeschieber & Co. auf dem Einkaufswagen liegen, scheinen Schrammen und Schleifspuren unvermeidlich. Die Marktleitung muss zwangsläufig dafür sorgen, dass der zumeist zementäre Betonboden jederzeit in einem sicher begehbaren und vorzeigbaren Zustand ist. Die Beschichtung mit Sinnofloor CW 2in1 eignet sich hierfür als extrem widerstandsfähige Lösung.

"Wo jahrein, jahraus Millionen Paar Schuhe kommen und gehen, wo ständig schwer beladene Einkaufswagen rollen, Ameisen zwischen Hochregalen Paletten transportieren und absetzen, wo Farbeimer über den Boden geschoben werden und man sich fragt, welches Material dieser Extrembelastung dauerhaft standhalten könnte, ist das ideale Anwendungsgebiet für Sinnofloor CW 2in1", sagt Dr. Jörg Rathenow, Geschäftsführer der Sinnotec Innovation Consulting GmbH in Wiesbaden. Der forschende Chemiker hat für Baumarkt- und vergleichbar stark beanspruchte Hallenböden aus Beton ein wirksames System aufeinander abgestimmter Schutzkomponenten entwickelt, das viel mehr bewirkt als kurzweilige optische Kosmetik. Damit die Behandlung flächendeckend erfolgen kann, sollte der Betonboden idealerweise frei von Regalen, Kassen und Paletten etc. sein. Falls das nicht möglich ist, kann auch abschnittweise vorgegangen werden, indem ein Gang nach dem anderen geräumt und mit Sinnofloor CW 2in1 veredelt wird. Der Verkauf kann unterdessen in den anderen Marktbereichen weitergehen, so dass es nur zu begrenzten Beeinträchtigungen des Geschäftsbetriebs kommt.

Zunächst ist der ausgelaugte, raue und nutzungsbedingt zumeist fleckig gewordene Untergrund zu reinigen und durch maschinelles Schleifen auf die Neubeschichtung vorzubereiten. Schleifstaub wird sodann von der gereinigten Fläche abgesaugt. Risse sind fachgerecht zu dichten, Funktionsfugen auf Maßhaltigkeit zu überprüfen. Wenn alles in Ordnung ist, erfolgt die Tiefenverkieselung mit integriertem Anschmutzungsschutz. Die Applikation kann ganz einfach mit einem Wischmopp vorgenommen werden. Zu guter Letzt wird noch poliert. Bereits nach acht Stunden kann der neubeschichtete Betonboden betreten werden und steht für den Aufbau der Regalwände und Kassen wieder zur Verfügung.

Die innovative Imprägnierung Sinnofloor CW 2in1 erzielt in der Anwendung eine ausgezeichnete Tiefenwirkung. Nach dem Trocknen und Aushärten macht sie Betonflächen extrem widerstandsfähig gegen Abrasion. Außerdem bewirkt die silikatische Formulierung einen exzellenten Anschmutzungsschutz. Darüber hinaus verleiht das Sinnotec-Produkt dem behandelten Boden ästhetischen Glanz, der an Marmor erinnert. Bermerkswert ist dabei die hervorragende Rutschfestigkeit, die zur sicheren Begeh- und Befahrbarkeit des sanierten Baumarktbodens beiträgt.

Die Sinnotec Innovation Consulting GmbH ist darauf spezialisiert, sich abzeichnende Schäden an beanspruchten Betonbauteilen durch Einsatz der innovativen Silikat-Technologie umweltschonend zu sanieren und den voranschreitenden Verschleiß der baulichen Substanz nachhaltig zu stoppen. In der praktischen Anwendung bewirkt die silikatische Formulierung der schützenden Beschichtung Sinnofloor CW 2in1 eine ausgezeichnete Verbindung zum sanierungsbedürftigen Betonuntergrund. Vorausgehen sollte in jedem Fall eine fachgerechte Risssanierung, um die Befahrbarkeit durch Einkaufswagen, Ameisen und Stapler zu gewährleisten.

Im Zuge einer umfassenden Betonbodensanierung ist mit der innovativen Sinnotec Silikat-Technologie sogar ein nachträglicher Gefälleeinbau möglich. Das ist zum Beispiel dort von unschätzbarem Vorteil, wo Topf- und Kübelpflanzen regelmäßig zu bewässern sind. Denn Baumarktkunden erwarten frische Blumen und Grünpflanzen, wünschen unter ihren Füßen aber keine Pfützen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=304++310&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2016.

Anzeige

Weitere Artikel