Anzeige

Für die Holzbearbeitung

Akku-Sägen sind leistungsstark

Die Akku-Kapp- und Gehrungssäge GCM 18V-216 Professional kann vielfältig eingesetzt werden.

Gerlingen-Schillerhöhe (ABZ). – Als neue Flaggschiffe für die Holzbearbeitung bezeichnet Bosch seine neuen Biturbo-Sägen, die Akku-Handkreissägen GKS 18V-68 GC Pro- fessional und GKS 18V-68 C Professional, die Akku-Tauchsäge GKT 18V-52 GC Professional und die Akku-Kapp- und Gehrungssäge GCM 18V-216 Professional. Diese seien für hohe Leistung mit ProCore18V-Akkus optimiert, so der Hersteller.

Sie sind leistungsstärker als alle bisherigen Akku-Sägen von Bosch. Handwerker in holzverarbeitenden Gewerken können damit auf eine Leistungsklasse zurückgreifen, die bisher Netzgeräten mit 1600 bis 1800 W vorbehalten war. Die Sägen unterscheiden sich durch ihr Einsatzgebiet. Zimmerer und Dachdecker können mit den Akku-Handkreissägen beispielsweise Balken oder Grobspanplatten mit einer Schnitttiefe bis maximal 70 mm ablängen, erläutert Bosch. Die GKT 18V-52 GC Professional sei die erste Tauchsäge im 18-Volt-Programm. Sie ermögliche präzise Ausschnitte bei Materialstärken bis 40 mm und säge Platten mit Führungsschiene sauber zu. Die Kapp- und Gehrungssäge GCM 18V-216 Professional biete mit 70 mm die größte Schnitttiefe ihrer Klasse.

Alle vier Biturbo-Sägen sind laut Hersteller mit nur einem Akku genauso leistungsstark wie Wettbewerber-Modelle, die mit zwei Akkus arbeiten oder in einer höheren Voltklasse. Grundlage dafür sei eine gute Abstimmung des bürstenlosen Hochleistungsmotors mit Elektronik und Akku. So werde das Potenzial der ProCore18V-Akkus mit 8 und 12 Ah ausgeschöpft, erläutert Bosch.

Die GKT 18V-52 GC Professional ist die erste Tauchsäge im 18-Volt-Programm.

Die Akku-Handkreissäge GKS 18V-68 GC Professional ist gut 15 % schneller und mit 8-Amperestunden-Akku 225 g leichter als das vergleichbare Kabelgerät mit 1800 W. Ihr vorderer Griff ist als Bügel konzipiert. So können Bediener sie einfach und sicher führen, auch in geneigter Einstellung, erläutert Bosch. Ihre Schnitttiefe wurde auf 68 mm erhöht. Die Tiefe kann mit einer Hand per Knopfdruck eingestellt werden.

Die Akku-Tauchsäge GKT 18V-52 GC Professional sei sehr leistungsfähig und zudem kompakt. Es sei dadurch komfortabler, sie zu bedienen und zu transportieren. Profis könnten mit ihr zudem besonders nah am Rand arbeiten. Mit 10 mm Wandabstand ist sie in dieser Hinsicht Klassenbeste, so der Hersteller. Der Staubsauger-Adapter kann um 360° gedreht werden. Daher ist der mitgelieferte Staubbeutel nicht im Weg. Beide Sägen können mit Führungsschienen eingesetzt werden. Durch das neue User Interface und Connectivity-Funktionen haben Handwerker den Werkzeug- und Akku-Status im Blick. Darüber hinaus können sie die Laufzeit mit dem "Eco Modus" um bis zu 30 % verlängern oder die Schnittgeschwindigkeit an die Anwendung anpassen. Auch Pflege und Wartung seien einfacher, verspricht Bosch. Anwender können beispielweise einen Reparaturauftrag per App verschicken.

Die Akku-Handkreissäge GKS 18V-68 C Professional sei ein solides Basisgerät mit einer Schnitttiefe von 70 mm. Die Akku-Kapp- und Gehrungssäge GCM 18V-216 Professional bietet Handwerkern laut Bosch mit ihrer Schnitttiefe von 70 mm ein breiteres Anwendungsspektrum als jede andere Kapp- und Gehrungssäge mit 216-Millimeter-Blatt.

Die Akku-Kapp- und Gehrungssäge GCM 18V-216 Professional hat mit 70 mm die größte Schnitttiefe ihrer Klasse.

Mit ihr können Handwerker beispielsweise Leisten oder Unterkonstruktionen zuschneiden, Kanthölzer oder Paneele auf Gehrungen sägen und Parkett ablängen. Die Säge zeichne sich darüber hinaus durch einen schnellen und werkzeuglosen Sägeblattwechsel mit Spannschraube aus. Das Gerät sei dafür konzipiert, mobil eingesetzt zu werden. Durch einen ergonomischen Griff könnten Nutzer es mit einer Hand transportieren. Sägekopf und Zugfunktion werden dafür arretiert. Zur Ausstattung gehören zudem ein Laser, der die Schnittlinie anzeigt, ein Arbeitslicht und ein Staubbeutel.

Die Biturbo-Sägen werden am effizientesten mit den Hochleistungs-Akkus ProCore18V 8 Ah und 12 Ah betrieben, empfiehlt der Hersteller. Bosch stelle mit dem Professional-8-Volt-System die Kompatibilität zu Elektrowerkzeugen und Ladegeräten dieser Voltklasse sicher. Darüber hinaus gebe es ein breites Zubehör-Programm, das für den Einsatz mit Akku-Sägen optimiert sei. "Expert for"- und "Standard for"-Blätter mit Hartmetall-Technologie würden die Akku-Laufzeit verlängern und die Effizienz steigern.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel