Anzeige

Für elektrische und autonome Lösungen

Volvo baut neues Testgelände

Ein Überblick über das neue Gelände. Der Innovationsbereich soll spätestens im Herbst 2021 eröffnet werden.

Volvo Construction Equipment will seine Vorreiterrolle in der Baumaschinenbranche im Hinblick auf Innovation und Nachhaltigkeit durch den Bau des weltweit ersten Test- und Demo-Bereichs für elektrische und autonome Transportlösungen in seinem Kundenzentrum in Eskilstuna (Schweden) unterstreichen.

Eskilstuna/Schweden (ABZ). – Der Bau des Bereichs im Volvo-CE-Customer-Center in Eskilstuna habe bereits begonnen, er soll der Erprobung und Demonstration der neuesten Innovationen in den Bereichen nachhaltige Energieversorgung, Konnektivität und autonome Lösungen dienen. Das 66 000 Quadratmeter große Areal wird über eine sichere Strecke für vollelektrische, automatisierte und ferngesteuerte Maschinen mit Lade-infrastrukturen und 5G-Konnektivität, ein Kontroll- und Schulungsgebäude, eine Zuschauertribüne sowie über einen Schulungsbereich für die Assistenzfunktionen des Volvo Co-Pilot verfügen, erklärt der Hersteller.

Zu den präsentierten Innovationen gehörten in erster Linie die autonome Transportlösung TARA von Volvo Autonomous Solutions für bestimmte Standorte wie Steinbrüche oder Tagebaue. "Wir freuen uns darauf, unseren Kunden unsere komplette TARA-Lösung zu demonstrieren. Sie werden dort erleben, wie der elektrisch betriebene, autonome Lastenträger TA15 im realen Einsatz auf der Baustelle mit Material beladen wird und wie der Aufladevorgang funktioniert. Ebenso sehen sie, wie wir den Kontrollraum und den Überwachungsbetrieb managen. All das in einer brandneuen, hochmodernen Anlage", erklärt Calle Skillsäter, technischer Spezialist für vernetzte Maschinen bei Volvo Autonomous Solutions.

Auf der gesicherten Strecke werden laut Volvo CE auch ferngesteuerte Maschinen gezeigt, die ebenfalls prädestiniert für den Einsatz in Steinbrüchen oder Tagebauen sind. Das geschehe anhand von zwei Fernsteuerungsanlagen, die in einem der Kontrollräume installiert sind. In einem weiteren Kontrollraum könne in Echtzeit demonstriert werden, wie die Betriebszeit- und Produktivitätsservices des Unternehmens die Gesamtbetriebskosten der Kunden verringern können. "Dies ist eine wichtige strategische Investition, nicht nur für Volvo CE und Volvo Autonomous Solutions, sondern für die gesamte Volvo Group. Es ist auch ein Beweis für unser Engagement, das Thema Nachhaltigkeit durch Innovation voranzutreiben. Wir freuen uns darauf, Besucher in dieser Weltklasse-Einrichtung willkommen zu heißen und ihnen die Möglichkeit zu geben, hautnah zu erleben, wie wir die Zukunft gestalten", sagt Carl Slotte, Head of Sales Region Europe & International bei Volvo CE.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel