Anzeige

Für Fahrräder mit Anhängern konzipiert

Verkehrsinseln gibt es nun auch breiter

In Langenargen am Bodensee erhöht die neue, 3 m breite Querungshilfe jetzt die Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern beim Überqueren der Straße.

Donaueschingen (ABZ). – Die Mobiplan-Verkehrsinsel aus Betonfertigteilen von Mall gibt es jetzt auch mit einer Breite von 3000 mm. Damit reagiert das Unternehmen auf die Entwicklung, dass zunehmend Fahrräder mit Anhängern und Lastenräder unterwegs sind, die zum sicheren Überqueren von Straßen eine größere Aufstellfläche benötigen.

Mobiplan-Verkehrsinseln bestehen aus massivem und dauerhaftem Stahlbeton und eignen sich sowohl für den dauerhaften als auch für einen zeitlich befristeten Einsatz. Ihr Baukastensystem aus Halbkreis- und Rechteckelementen ermöglicht passgenaue Lösungen für alle Anforderungen. Die Baubreiten reichten bisher von 800 bis 2500 mm und werden nun durch die neue 3000er-Breite ergänzt, die es als Halbkreis- und Rechteckelemente mit unterschiedlichen Längen sowie als schräges Sonderbauteil gibt. Mit dem Sonderteil können auch Verkehrsinseln realisiert werden, die das schräge Queren eines geplanten Geh- und Radweges ermöglichen.

Die nach Kundenvorgaben im Werk vorgefertigten Elemente werden vom Lieferfahrzeug zentimetergenau an Ort und Stelle versetzt und im Untergrund befestigt. Die Montage kann bei fließendem Verkehr erfolgen und dauert meist nicht länger als zwei Stunden. Optional werden die Fertigteile schon bei der Produktion mit farbigem Anstrich oder retroreflektierenden Glasmarkern ausgestattet.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel