Anzeige

Für gerissenen und ungerissenen Beton

Neuer Schraubanker mit ETA-Bewertung

Heco, Kleingeräte und Werkzeuge

Mit der neuen Schraubankergeneration Multi-Monti-plus ergeben sich für den Verarbeiter völlig neue Anwendungs- und Konstruktionsmöglichkeiten, etwa die Be-festigung von Wandhaltern oder die Richtstützenmontage.

Schramberg (ABZ). – Der Schraubenhersteller Heco hat seinen erfolgreichen Schraubanker Multi-Monti in die nächste Generation geführt und für den Nachfolger Multi-Monti-plus (MMS-plus) die Europäische Technische Bewertung (ETA) für gerissenen und ungerissenen Beton erhalten. Die neue Schraubankergeneration wartet mit Neuerungen auf, die neben technischen Vorteilen auch eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten eröffnen, heißt es von Herstellerseite.

Multi-Monti-plus ist die konsequente Weiterentwicklung des Heco-Schraubankers der ersten Stunde, die neben der technischen Optimierung auch die Ergänzung des Sortimentes um zusätzliche Ausführungen, Größen, Setztiefen und Lastklassen beinhaltet. Dadurch erfüllt das Produkt nicht nur höchste Zulassungsstandards, sondern verfügt auch über eine deutlich höhere Tragfähigkeit insbesondere bei Zuglasten im gerissenen Beton. Der neue Schraubanker eignet sich daher überall dort, wo mit hohen Lasten zu rechnen ist – etwa im Hochregalbau, im Anlagenbau oder bei der Befestigung von Rohrtrassen und Geländern. Die MMS-plus-Variante ist sehr gut zu verarbeiten und wenig verschleißanfällig.

Ermöglicht wird dieser Nutzen durch das neue Ankerdesign, das insgesamt auf noch mehr Montagefreundlichkeit und Leistungsfähigkeit ausgerichtet ist. So wurde neuerdings der Kerndurchmesser des selbstschneidenden Schraubankers reduziert, was eine gute Setzperformance auch bei Armierungstreffern und Bohrerverschleiß ermöglicht.

Demgegenüber wurde der Außendurchmesser des verstärkten Gewindes vergrößert, was zu einer größeren Wirkfläche im Beton zugunsten einer höheren Tragfähigkeit führt. Auch die Schraubenspitze wurde optimiert und verfügt nun neben einer stärkeren Gewindezahnung ebenfalls über einen größeren Außendurchmesser, wodurch ein besserer Hinterschnitt im Beton erreicht wird. Nach wie vor gewährleistet der Schraubanker MMS-plus geringe Einschraubdrehmomente und eine spreizdruckfreie Verbindung. Erkennbar ist das Qualitätsprodukt an der unverwechselbaren Kopfprägung "MMS+".

Einen besonderen Akzent setzt Heco mit dem breit aufgestellten Zulassungsportfolio der MMS-plus. Die für das neue Schraubanker-Programm erteilte Bewertung ist die ETA-15/0784 für gerissenen und ungerissenen Beton. Sie beinhaltet die Verwendung der Betonschrauben mit zwei Setztiefen je Durchmesser. Je nach Anwendungsfall können dadurch mit nur einem Schraubentyp in Abhängigkeit von der Einschraubtiefe unterschiedlich hohe Zuglasten und Klemmstärken aufgenommen werden.

Darüber hinaus kann die MMS-plus auch unter seismischen Einwirkungen bis zur Leistungskategorie C1 eingesetzt werden. Für den Verarbeiter ergeben sich daraus völlig neue Anwendungs- und Konstruktionsmöglichkeiten verbunden mit einem hohen Maß an Sicherheit, heißt es weiter. Zudem benötigt er dank höherer Tragfähigkeit weniger Montagepunkte, was zu einer beachtlichen Material- und Zeitersparnis führt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel