Anzeige

Für große Rohre

Icon-Manschette in neuen Nennweiten erhältlich

Flexseal, Dämmstoffe

Um zwei Rohre mit unregelmäßigen Außenprofilen miteinander zu verbinden, benötigt der Monteur nur die Icon-Manschette von Flexseal und keine anderen Materialien.

Eschwege (ABZ). – Neue Größen erweitern den Anwendungsbereich der bewährten Innenmanschette von Flexseal: Die Icon-Manschette, bisher für Rohre mit Innendurchmessern von 150 bis 400 mm geeignet, verbindet nun auch Rohre mit 500 und 600 mm wasser- und luftdicht. Dabei stellen abgetrennte Rohrstutzen, beschädigte Oberflächen oder unregelmäßige Außenprofile der Rohre keine Herausforderung für die Dichtung dar.

Die Icon-Manschette spielt ihre Stärken bei kniffligen Aufgaben aus: Für Rohre, die an schwer zugänglichen Stellen verbaut sind, die unter Putz liegen oder bündig abgeschnitten sind, ist die Flexseal-Dichtung laut Herstellerinformationen die perfekte Lösung. Die Innenmanschette verbinde Rohre sicher miteinander, auch wenn ihre Oberfläche beschädigt sei, die Außenprofile unregelmäßig seien oder der Rohrstutzen abgetrennt sei. Voraussetzungen für die Icon-Manschette sind lediglich, dass die Rohre innen kreisrund sind und einen ähnlichen Innendurchmesser haben.

Außerdem sollte die Innenfläche nicht stark beschädigt sein. Bisher in den Nennweiten 150 bis 400 mm verfügbar, erweitert Flexseal nun den Anwendungsbereich seiner Innenmanschette und ermöglicht damit auch den Einsatz bei besonders großen Rohren mit 500 und 600 mm. Außerdem gibt es die Icon mit DN 300 ab sofort auch in der Variante KG2000 mit integriertem Ausgleichsring. Ab einem Rohrdurchmesser von 300 mm ist die Flexseal-Dichtung mit zwei Schraubbolzenbefestigungen versehen. Da sie von außen verspannt wird, dichtet die Manschette die Innenwände zweier Rohre dauerhaft, wasserdicht und luftdicht ab: Kein Abwasser kann aus der Leitung sickern und den umgebenden Boden aufweichen oder kontaminieren. Gleichzeitig trägt die Manschette nur leicht auf, sodass sich der Innendurchmesser der Verbindung nur um 18 mm verringert. Durch die angefassten Enden gehen Rohr und Manschette fugenlos ineinander über und die Hydraulik bleibt optimal erhalten. "Durch die lange Lebensdauer unserer Icon-Manschette entstehen weder Kosten für die Wartung noch für die Überwachung", resümiert Roland Mertens, Technischer Leiter der Flexseal GmbH. Icon kann Herstellerangaben zufolge außerdem mit ihrer leichten Montage in allen Größen punkten: Außer der Dichtung benötigt der Monteur keine anderen Materialien – einfach die Manschette in das Bestandsrohr schieben, das andere Rohr darauf stecken und bis zum vorgeschriebenen Drehmoment festziehen. Die Abstandshalter am Korpus positionieren die Manschette sicher und genau zwischen den beiden Rohren. Die Verspanneinheit überträgt die notwendige Druckkraft auf die Innenfläche der Rohre. So verbindet das EPDM-Dichtelement über den hohen Anpressdruck selbst raue Innenwände von Betonrohren einwandfrei.

Die Icon-Manschette ist aus hochwertigen Materialien gefertigt und erfüllt die Vorgaben der Normen EN 295-4 sowie WIS 4-41-01. Der Korpus, der Distanzhalter und die Verspanneinheit bestehen aus rostfreiem Edelstahl V2A (1.4301). Icon von Flexseal ermöglicht es als erste innenliegende Manschette, Rohre mit unregelmäßigen Außenprofilen über ihre Innenflächen sicher, wasser- und luftdicht miteinander zu verbinden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel