Anzeige

Für gutes Licht sorgen

Baustellen richtig und flexibel ausleuchten

Der iF8R sei ein Kraftpaket und sorge mit bis zu 4500 lm für eine enorme Leuchtkraft, so der Hersteller.

Solingen (ABZ). – Die neuen Leuchten der i-Serie von Ledlenser liefern laut Unternehmen "perfekte Beleuchtung für den professionellen Einsatz in Bau, Handwerk und Industrie". Zwei robuste Baustrahler und vier flexible Arbeitsleuchten erweitern das Produktportfolio des Solinger Unternehmens. Alle Lampen seien leistungsstark und werden von einem fest verbauten Akku mit Strom versorgt. Die neuen Ledlenser Baustrahler und Arbeitsleuchten verfügen über ein Gehäuse aus Metall und Kunststoff sowie über LEDs für Flutlicht mit hochwertiger Chip-on-Board-Technologie, die ein homogenes Arbeitslicht gewährleisten. Die vielseitige Produktreihe meistere die unterschiedlichsten Einsätze dank einfacher Bedienung, hoher Energie-Effizienz und flexibler Befestigungsmöglichkeit. Battery Status Indicator und Charge Indicator zeigen stets den aktuellen Batterie- bzw. Ladestand an, sodass immer genug Licht für alle Tätigkeiten vorhanden ist.

Die beiden Baustrahler iF8R und iF4R sind laut Ledlenser die richtige Wahl, wenn es um das Ausleuchten großer Räume oder Flächen geht. Auf nerviges Suchen der nächsten Steckdose oder endloses Ausrollen der Kabeltrommel könne ab sofort verzichtet werden, da die Lichtfluter mit wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkus betrieben werden. Sie sind Herstellerinformationen zufolge extrem robust, durch ihre Bauweise sehr flexibel und ließen sich mit dem großzügigen Griff einfach transportieren. Aufstellen, aufhängen, per Magnet fixieren – all das sei kein Problem mit den neuen Baustrahlern. Die Leistung ist in fünf Dimmstufen regulierbar. Zudem verfügen iF8R und iF4R über den Wasser- und Staubschutz IP54. Die verbaute Cooling Technologie sorge dabei für langes Durchhaltevermögen ohne Überhitzung.

Der iF8R sei ein Kraftpaket und sorge mit bis zu 4500 Lumen für eine enorme Leuchtkraft, so der Hersteller. In fünf Stufen kann die Lichtstärke auf 400 lm (Lumen) zurückgeschaltet werden. Dieses immer noch sehr helle Licht kommt auf eine Leuchtdauer von zwölf StundenDamit dürfte selbst die ein oder andere Überstunde kein Problem mehr darstellen – zumindest nicht für die Lampe. Der größte Ledlenser Baustrahler kann mit dem Smartphone über die "Ledlenser Pro Connect"-App aus der Ferne gesteuert werden – und das sogar mit zwei Mobilgeräten gleichzeitig. So reguliert der Handwerker die Helligkeit, wenn er beispielsweise auf einer Leiter steht und die am Boden stehende Lampe bedienen möchte. Bis zu vier iF8R können dabei gleichzeitig angewählt werden. Ein weiterer Pluspunkt: Mit seiner Powerbank-Funktion ist der iF8R die Notstromquelle für schwächelnde Handys.

Der iF4R ist der kleine Bruder des iF8R und punktet laut Ledlenser mit kompakter Größe und bis zu 2500 lm Lichtleistung. Auch er besteht aus hochwertigem Aluminium und Kunststoff, bietet ein effizientes Kühlsystem und ist wie der iF8R durch seinen Magneten im Standfuß und der Kippmechanik äußerst flexibel positionierbar. Dank Powerbank-Funktion kann ebenfalls ein Smartphone aufgeladen werden.

Gleich vier verschiedene Arbeitsleuchten mit unterschiedlicher Größe und Charakteristik bringt Ledlenser auf den Markt – und in die Baumärkte. Alle Leuchten haben zwei verschiedene Lichtquellen: Spotlicht mit der bewährten bündelnden Reflektorlinse und Flutlicht mit "Chip-on-Board"-LED zur gleichmäßigen, breiten Ausleuchtung. Besonders praktisch ist die Magnethalterung, mit der die Arbeitsleuchten an allen Metallflächen befestigt werden können, z. B. an einem Stahlträger oder an einem Motorblock.

Die Arbeitsleuchte iW7R sorgt laut Unternehmen für maximal 600 lm Lichtstärke und damit für genug Helligkeit, um auch in schummriger Umgebung gute Arbeit abzuliefern. Neben dem breit ausleuchtenden Flutlicht sorgt ein Spot mit 300 lm für fokussierte Helligkeit. Die Lampe ist durch Standfuß, Haken und integrierten Magnet überall einfach zu befestigen. Der Kippmechanismus des Magneten hilft dabei, die Lichtquelle ideal auszurichten. Für den wohlverdienten Feierabend besitzt die iW7R als größte der vier Arbeitsleuchten eine Ladestation zum Aufladen des Akkus. Sie passt zum "5-Station Charging Panel" von Ledlenser, mit dem man weitere Lampen zentral aufladen kann. Diese Station erweist sich als erfolgreicher Helfer im ewigen Kampf gegen Kabelsalat und Steckerwirrwarr. Als fast baugleiche kleine Schwester der iW7R ist jetzt auch die iW5R im Handel. Sie ist etwas leichter und erreicht einen Output von maximal 300 lm.

Die kleinste Arbeitsleuchte iW4R bietet durch einen erweiterten Kippmechanismus noch mehr Spielraum. Dabei passt sie in jede Hosentasche oder kann mit dem Pocketclip auch an der Hemdtasche befestigt werden. Mit angeknipstem Floodlight bringt man so quasi die Kleidung mit 150 lm zum Leuchten.

Das Modell iW5R flex überzeugt laut Hersteller vor allem durch seine Flexibilität. Ihr schmaler ausklappbarer Lampenkopf eigne sich ideal, um breit gestreutes Flutlicht mit 600 lm sowie fokussiertes Spotlicht in schwer zugängliche Stellen zu bringen. Besonders in extrem beengten Verhältnissen, wie in Kabelschächten, Spalten und in Motorräumen, spiele sie ihre Stärken aus – auch mithilfe der diversen Befestigungsmöglichkeiten durch Metallhaken und magnetischem Standfuß. Klappt man den Lampenkopf ein, kann die iW5R flex mit dem Spotlicht wie eine ganz normale Taschenlampe verwendet werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel