Anzeige

Für Häfen und Containerterminals geeignet

Spezielle Sattelkupplung entwickelt

Die Sattelkupplung FW3510-TR der SAF-Holland Group ist speziell auf die extremen Bedingungen zugeschnitten, denen Terminal-Zugmaschinen ausgesetzt sind.

Bessenbach (ABZ). – Speziell für Terminal-Zugmaschinen hat SAF-Holland die Sattelkupplung FW3510-TR im Sortiment. Die Stahlguss-Kupplung mit fernbetätigten Verschlusssystem ist für Sattellasten bis 36 Tonnen konzipiert.

Die SAF-Holland Group bietet mit der Spezial-Sattelkupplung FW3510-TR für Terminal-Zugmaschinen ein exakt auf die extremen Anforderungen von Hafen- und Containerterminals ausgelegtes Produkt an: "Mehrere hundert Kupplungsvorgänge pro Tag sind in dieser Umgebung nicht unüblich. Hafenbetreiber und Speditionen greifen daher seit vielen Jahren auf unsere Spezialentwicklung zurück, denn sie ist ideal abgestimmt auf die extremen Bedingungen, denen Terminal-Zugmaschinen ausgesetzt sind. Damit erleichtern wir den Umschlag von Sattelaufliegern in Häfen und im Industrieeinsatz", erläutert Dr. Rainer-Rudolf Gärtner, Geschäftsführer des Bereichs Sattelkupplungen bei SAF-Holland in Europa.

Für eine gute Performance wird die Sattelkupplung mit Druckluft-Verschlusssystem aus besonders hochwertigem Stahl gegossen. Auch ihre einzelnen Bestandteile sind auf erhöhte Sattellasten und eine sehr lange Lebensdauer ausgelegt. Die Sattelkupplung ist geeignet für Einsatztemperaturen von bis zu –40 °C sowie für den SAF-Lenkkeil für Sattelauflieger mit Zwangslenkung. Bei 36 t Sattellast und einem maximalen Gesamtzuggewicht von 100 t liegt die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 35 km/h.

Optional erhältlich ist eine manuelle Verriegelung für Trailerbewegungen im öffentlichen Straßenverkehr. Sie ermöglicht in Einzelfällen auch den kurzzeitigen Einsatz in Transporten auf öffentlichen Straßen, dann allerdings mit maximal 23 t Sattellast. Wahlweise gibt es die Sattelkupplung FW3510-TR auch mit elektronischer Verriegelungs-Sensorik. Die Zusatzausstattung zeigt die Verriegelung auch elektronisch an und unterstützt den Fahrer so beim Kupplungsvorgang: Er kann von seinem Platz im Fahrerhaus aus optisch überwachen, ob der Sattelauflieger richtig angekuppelt und verriegelt wurde. Die optional erhältliche Sensorik reduziert das Risiko einer Fehlverriegelung und vermindert Beschädigungen sowie Ausfallzeiten, die daraus entstehen könnten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196++167&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel