Anzeige

Für hochwertigen Beton

Betonmischer verspricht noch mehr Fassungsvermögen

Durch seine Wendigkeit und Produktivität sei Carmix 45 FX ein Fahrzeug für Situationen, in denen Leistung, Vielseitigkeit und Präzision gefragt sind, teilt das Unternehmen mit.

Noventa di Piave/Italien (ABZ). – Auf der bauma präsentierte Metalgalante vorab den neuen Carmix 45 FX, der in sich die Modelle Carmix 25FX und Carmix One vereint und nun das Angebot des italienischen Unternehmens an selbstladenden Betonmischern erweitert. Dieser kompakte Betonmischer mit Allradantrieb lässt sich laut Hersteller leicht fahren. Er punkte mit niedrigen Wartungskosten und sei eine kostengünstige und effiziente Lösung für alle, die Beton in hoher Qualität auch unter widrigen Umständen und auf jeder Art von Baustelle benötigen. Durch seine Wendigkeit und Produktivität sei Carmix 45 FX ein Fahrzeug für Situationen, in denen Leistung, Vielseitigkeit und Präzision gefragt sind, teilt das Unternehmen mit. Das benutzerfreundliche Fahrsystem, die kompakte Größe (4,5 m hoch x 7,75 m lang) und der Allradantrieb mit Allradlenkung ermöglichen Arbeiten auch auf kleinstem Raum und Fahrten auf unbefestigten und holprigen Straßen. Die Betonmischereinheit der Carmix 45 FX fasst bis zu 6100 l mit einer tatsächlichen Ausbeute von 4,5 m³ Mischung und erlaubt es, viel Beton in kurzer Zeit zu produzieren. Im Inneren sorgen eine doppelte Mischspirale, Trommeldrehung mit Hydraulikmotor und Planetengetriebe für eine homogene und kompakte Mischung. Dazu trägt auch das automatische hydraulische Ladesystem bei: Mit einer großen 600-l-Schaufel könne genau die richtige Menge an Zuschlagstoffen in die Trommel geladen werden, so dass Materialverschwendung der Vergangenheit angehöre, so das Unternehmen. Auch biete das Fahrzeug eine große Fahrerkabine (optional auch geschlossen) mit Rops-Fops-Schutzaufbau und Sperr- und Steuerventilen für max. Sicherheit und Schutz des Fahrers. Zudem ist der Fahrerplatz mit einem reversiblen Sitz mit automatischer Kreislaufumkehrung ausgestattet und bietet damit eine gute Sicht bei allen Bewegungen auf der Baustelle.

Wie alle von Carmix hergestellten Maschinen sind auch bei diesem Modell die Steuer- und Überwachungsinstrumente von Bedeutung. Carmix 45FX hat über ein Lastzellensystem, mit dem jede Art von Material dosiert, gewogen und programmiert werden kann. Ermöglicht wird dies von den vier in der Mischeinheit installierten Lastzellen, die über den Bordcomputer gesteuert werden können und direkt dort, wo die Mischung entsteht, als Gewichtssensoren fungieren (RMC Plant Standard Level).

Im Vergleich zu Systemen, die Drucksensoren auf der Ladeschaufel verwenden, bietet dieses System eine direkte Kontrolle der Elemente genau dort, wo die Mischung entsteht (einschließlich des tatsächlichen Gewichts des Wassers für eine Optimierung des W/Z-Verhältnisses), eine größere Genauigkeit, eine Gewichtsabweichung von nur 3 bis 5 % wie in den modernsten Betonmischanlagen und eine reale Überprüfbarkeit des Endprodukts.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel