Für verschiedene Anwendungsbereiche

Marktstart für neuen Niederdruck-Sensor

Messtechnik Kleingeräte und Werkzeuge
Der P1A misst Drücke im Bereich von Vakuum bis 16 Bar und erreicht dabei aufgrund seiner keramisch-kapazitiven Technologie gute Langfrist-Leistungswerte für Stabilität, Präzision und Überdrucksicherheit. Foto: Kavlico

MINDEN (ABZ). - Kavlico Pressure Sensors, eine Marke der Custom Sensors & Technologies (CST), startet den Verkauf des keramisch-kapazitiven Niederdruck-Sensors "P1A". Der keramisch-kapazitive Messfühler kommt in einem hochgradig modularisierten Design daher und eignet sich deshalb für eine ganze Reihe verschiedenerIndustrien und Anwendungsbereiche.

Der P1A misst Drücke im Bereich von Vakuum bis 16 Bar und erreicht dabei aufgrund seiner keramisch-kapazitiven Technologie gute Langfrist-Leistungswerte für Stabilität, Präzision und Überdrucksicherheit. Diese liegen weit über denen anderer Technologien wie der Keramik-Dickfilm- oder der piezoresistiv-ölgefüllten Technologie. Zudem ist der Sensor hochgradig modularisiert designed.

Deshalb haben Käufer des P1A nahezu freie Wahl in Sachen Ausgänge, Anschlüsse und Dichtungen: Der Sensor kann je nach Bedarf mit verschiedenen analogen und elektrischen Ausgängen ausgerüstet und mit zahlreichen standardisierten Druckanschlüssen versehen werden. Zudem unterstützt er mehrere elektrische Anschlussvarianten – auch solche für umspritzte Kabelausgänge. Die internen Dichtungen des Messfühlers gestaltet Kavlico Pressure Sensors je nach Kundenspezifikation; bei Bedarf rüstet der Sensorspezialist den P1A auch mit digitalen Ausgängen oder speziell angepassten Druckanschlüssen aus –der gesamte Modulkatalog umfasst mehrere tausend Bestellnummern. Trotzdem entspricht jede P1A-Variante allen gängigen internationalen Standards. Somit bietet der P1A beste Leistungen und höchste Anpassbarkeit für den Einsatz in:

  • Industriemaschinen
  • Abfall- und Abwasser-Management
  • Medizinischen Geräten
  • Industrielle OEM-Anwendungen
  • Pneumatischen oder Vakuum-aktivierten Anwendungen und Maschinen?

Ingenieure können den P1A sowohl für neue Anwendungen einplanen, als auchals wirtschaftlichen Ersatz für bestehende Drucksensoren oder Schalter verwenden.

Mit dem neuen Messfühler ergänzt Kavlico sein Portfolio aus den äußerst erfolgreichen Sensor-Familien PTE5000 sowie P500. Die PTE5000-Sensoren beruhen auf einer Dünnfilm-Technologie, sind für Drücke zwischen 6 und 3000 Bar ausgelegt und eignen sich genau wie der P1A für eine ganze Reihe von Industrien und Anwendungsbereichen.

"Die Portfolioerweiterung unterstützt unsere Strategie: Wir wollen das Geschäft mit Kunden außerhalb der Automobilbranche ausbauen und bspw. in der Pharmatech-nik, bei der Handhabung medizinischer Gase, aber auch in der Luftverteilung im Gebäudemanagement wachsen. Mit P1A und P500 können wir Kunden aus diesen und anderen Industrien jetzt äußerst hochwertige, flexible Lösungen für verschiedene Drücke aus einer Hand bieten", erklärt Horst Obermeier, Geschäftsführer der Kavlico GmbH und Vice President CST Pressure Sensors.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen